Sind Sie sicher, dass die Farbe an Ihren Wänden Sie nicht krank macht?

young brunette business woman headache touch her headWollen auch Sie endlich mehr Wohnqualität durch wirklich umweltfreundliche und gesundheitlich unbedenkliche Farben?

 

Anders als früher verbringen wir heute rund 90 % unserer Zeit in geschlossenen Räumen. Das Raumklima ist entsprechend mehr denn je ein wesentlicher Faktor für Wohlbefinden und Lebensqualität.

Die Farbbeschichtung spielt hier eine große Rolle – denn der überlegte und bewusste Umgang mit Farbe und Material kann zu deutlich mehr Wohlbefinden beitragen.

 

Deep woodGesundheit und Umwelt stehen an erster Stelle.

Umweltfreundliche und gesundheitlich unbedenkliche Baustoffe sind heute wichtiger denn je. Wem nützen schöne Wände, wenn sie Schadstoffe ausdünsten und die Raumluft belasten? Dass Schadstoffe wie Lösemittel und Weichmacher zu Befindlichkeitsstörungen führen können, ist unumstritten.

Und Kinder reagieren wesentlich empfindlicher als Erwachsene. Schon eine geringe Schadstoffkonzentration kann ihre Gesundheit beeinträchtigen. Bedenklich ist dabei besonders, dass die Emissionen solcher Substanzen oft noch monatelang nach den Anstricharbeiten die Raumluft belasten.

 

Die natürliche Antwort: KEIM Biosil

KEIM Biosil werden weder Lösemittel noch Weichmacher zugesetzt, gefährliche Emissionen können so gar nicht erst entstehen. Denn wo nichts drin ist, tritt auch nichts aus! Übrigens: Biosil enthält dank der natürlichen Alkalität des Bindemittels Wasserglas nicht einmal Konservierungsstoffe.

999_2KEIMDamit ist Biosil selbst für Allergiker bestens geeignet und wurde daher mit dem „Allergiker geeignet“ Siegel vom INSTITUT FÜR UMWELT UND GESUNDHEIT ausgezeichnet. KEIM bietet mit Biosil ein hervorragendes Produkt für sensible Personen.

Nicht umsonst erhielt KEIM Biosil als erste Innenraumfarbe überhaupt bereits vor Jahren das Qualitätszeichen „natureplus“ zuerkannt – eine Auszeichnung, die wesentlich strengere Anforderungen stellt als zum Beispiel der blaue Engel. Ein neutraler Beleg für die hervorragende ökologische Qualität von KEIM Biosil.

 

Die Wand kann atmen.

Ein weiteres wichtiges Kriterium für eine gesunde Innenfarbe ist die Dampfdiffusionsfähigkeit. Sie wird bestimmt von der Durchlässigkeit der Farbschicht für Wasserdampf. Biosil ist extrem offenporig, denn es hat anders als dichte Dispersionsfarben eine mikroporöse Struktur. So kann Feuchtigkeit ungehindert durch die Farbschicht von der Wand aufgenommen, gespeichert und sukzessive wieder abgegeben werden.

Mit KEIM Biosil gestrichene Wände können bildlich gesprochen „atmen“ und bleiben selbst bei hoher Feuchtigkeitsbelastung oberflächlich trocken – Grundvoraussetzung für ein gesundes Wohnraumklima.

 

453KEIMDer Schimmelpilz hat keine Chance. Ohne Gift.

Und auch besonders wichtig zur Vermeidung von Schimmelschäden. Das Thema Schimmel ist im Zeitalter stetig steigender Heizkosten und Energiespar- Appelle zum Innenraumproblem Nummer eins geworden. Hoch dämmende Baustoffe, Isolierglasfenster, reduziertes Lüften – all das führt zu erhöhtem Risiko von Schimmelbefall. Und damit zu gesundheitlichen Risiken für die Bewohner. Ideale Wachstumsbedingungen finden Schimmelpilze bei Feuchtigkeit in Verbindung mit organischen Nährstoffen.

Neben einem ausreichenden Lüftungsverhalten können auch feuchteregulierende Wandbeschichtungen das Schimmelrisiko verringern – denn die hohe Diffusionsfähigkeit von KEIM Biosil reduziert die Oberflächenfeuchte der Wand.

Die silikattypische Alkalität wirkt zusätzlich schimmelhemmend und die anorganische Zusammensetzung bietet keinen Nährboden für Schimmelwachstum. Das bedeutet Schimmelprävention ganz ohne Zusatz von giftigen Bioziden bzw.Fungiziden – gerade für sensible Personen wie Kinder oder Allergiker ein Riesenvorteil.

 

Fogging1Schon von „Fogging“ gehört?

Fogging nennt man das plötzliche Auftreten von schwarz-grauen Ablagerungen in bestimmten Bereichen der Wohnung. Dieses Phänomen zeigt sich meistens in der ersten oder zweiten Heizperiode von neuen, sanierten bzw. renovierten Wohnungen. Die öligschmierigen Beläge tauchen typischerweise innerhalb weniger Tage an Regionen hoher Luftbewegung (z. B. Heizkörper, Fenster, Gardinen) und an Stellen verminderter Oberflächentemperatur (z. B. Zimmerecken) auf.

Die Ablagerungen bestehen aus Hausstaub und schwer flüchtigen organischen Verbindungen (Weichmacher), die aus Farben, Laminat- und PVC-Fußböden, Möbeln, Klebern oder Grundierungen ausdampfen.

Mit KEIM Biosil sind Sie auch hier auf der sicheren Seite. Denn Biosil enthält keine Weichmacher und daher auch keine foggingaktiven Substanzen.

 

Das Wichtigste im Überblick:

999_1KEIM Ökologische Silikat-Wohnraumfarbe
• Qualitätszeichen „natureplus®“
• Emissionsfrei und hoch diffusionsfähig
• Für ideales, gesundes Raumklima
• Besonders für sensible Bereiche
• Lebensmittelunbedenklich
• Nicht brennbar
• Frei von »fogging-aktiven« Substanzen
• Für Allergiker geeignet
• Schimmelwidrig
• Optimales Deckvermögen

 

Wollen auch Sie ein gesundes Raumklima?

Wir von Purpurrot sind uns unserer Verantwortung für die Gesundheit unserer Kunden bewusst und empfehlen daher KEIM Biosil. Gerne verarbeiten wir KEIM Biosil auch in Ihrer Wohnung, in Ihrem Haus oder am Arbeitsplatz.

Wenn Sie Interesse an einer gesunden Innenmalerei haben dann rufen Sie bitte einen purpurroten Malermeister an. Oder Sie klicken hier.

2013-11-27 15_52_29-http___www.keimfarben.de_fileadmin_pdf_produktprospekte_de_produktprospekt_biosi

Hier können Sie den Info-Folder über KEIM Biosil herunterladen.

Bilderquelle: Fotolia, Keim-Farben, pb-baubetreuung