Designboden für die Küche

Design- und Vinylböden lassen in Sachen Exklusivität keine Wünsche offen. Ob authentische Holz-, Fliesen-, Stein- oder abwechslungsreiche Mosaik- und Fantasiedekore, diese Produkte machen sie zum Trendsetter am Boden.

UNKOMPLIZIERT, SCHNELL, SAUBER

VORHER

Bei diesem Projekt wurden Bodenfliesen überarbeitet, angeschliffen und haftgrundiert. Es folgte eine Ausgleichsspachtelung und schließlich wurde ein hochwertiger Designbelag entsprechend zugeschnitten und verklebt.

NACHHER

Nach fachgerechter Verlegung des Bodens durch die Puprurroten Malermeister kann sich das Ergebnis sehen lassen. Die Kundschaft freute sich über die rasche Ausführung ebenso wie über die neue Optik, die durch den neuen Designboden entstand. Jetzt aber ab in die Küche und ran ans Kochen 😉

EIGENSCHAFTEN

Die dünnen Designböden sind in ihrer Holz- oder Steinoptik kaum vom Original zu unterscheiden, bieten aber einen besseren Gehkomfort sowie einen höheren Trittschallschutz.

 

– Geringe Aufbauhöhe

– Für Feuchträume geeignet

– Pflegeleicht

– Bodenbelag ist sofort begeh- und belastbar

– Sofortige Fertigstellung

– PVC-Designbeläge und PVC-Fliesen können ohne zu verfugen verlegt werden

– Später garantiert rückstandsfrei entfernbar

– Für den Innenbereich optimal

Kommen Sie zu uns! Gerne zeigen wir Ihnen unsere Bodenkollektionen, die Sie überzeugen werden. Vereinbaren Sie hier einen Termin.

 

 

Bildquelle: joka

DAS gefällt Ihnen?

  • Dann melden Sie sich bei uns und lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen. Wir freuen uns auf Sie! 

Die häufigsten Fragen zum Parkettboden

Sie spielen mit dem Gedanken, einen neuen Parkettboden  verlegen zu lassen oder Ihren bestehenden zu renovieren? Hier finden Sie die häufigsten Fragen unserer Kunden!

 

Welche Parkettarten bieten die Purpurroten Malermeister an?

Bei uns erhalten Sie qualitatives Echtholzparkett und eine große Auswahl an verschiedenen Hölzern. Welcher Boden am besten zu Ihnen und Ihrem Einrichtungsstil passt, erörtern wir gemeinsam im Beratungsgespräch.

Wann sollte ein Parkett abgeschliffen werden und wie lange braucht man um Parkett zu schleifen?

Je nach Beanspruchung z.B. Hunde im Haus sollte das Parkett nach 15 – 20 Jahren renoviert werden. 

Wann kann ich das frisch renovierte Parkett betreten?

Nach der Versiegelung Ihres Parkettbodens sollte dieser ca. 10 – 12 Stunden nicht betreten werden. Danach kann der Boden vorsichtig betreten werden, jedoch sollte bis zur vollständigen Belastung mindestens 24 Stunden gewartet werden. So lange braucht die Versiegelung, um vollständig auszuhärten.

Wie wird das Parkett richtig gepflegt?

Grundsätzlich reicht ein gut ausgedrehtes Tuch mit etwas warmen Wasser. Einmal im Monat empfehlen wir das Wischen mit einer Parkettseife. Diese kann für lackierte sowie geölte Parkettböden verwendet werden. Damit keine Flecken entstehen, sollten grobe Verunreinigungen möglichst schnell entfernt werden.

Tipps:

  • wenig Wasser verwenden, da das Holz sonst aufquellt
  • hartnäckigen Schmutz mit wenig Wasser und etwas Essigreiniger entfernen
  • keine scharfen Chemikalien verwenden
  • öfter mit einem weichen Besen fegen, damit keine Kratzer durch feine Sandkörnchen entstehen
  • Fußmatten im Eingangsbereich fangen feinkörnigen Schmutz ab

Kann man jedes Parkett abschleifen?

Das Parkett muss mindestens eine Dicke von 3,5 mm haben. Bei Massivparkett gibt es meistens keine Probleme, da es eine 10-12 mm hohe Nutzschicht hat.  Das Fertigparkett muss mindestens eine 3 mm hohe Nutzschicht haben, damit man es schleifen kann.

Durch Holzböden besseres Raumklima? Ist das wahr? 

Ja! Parkett verbessert tatsächlich die Raumluft. Das Parkett „atmet“, indem es die Feuchtigkeit aus der Luft aufnimmt und wieder an die Umgebung abgibt. Hierbei wird die Luft gefiltert.

Warum werden die Fugen im Parkett plötzlich größer?

Das hat mit der Luftfeuchtigkeit zu tun. Ist die Luft zu trocken, zieht sich das Holz zusammen, dadurch entstehen Fugen. Ist die Luftfeuchtigkeit bei mindestens 50 %, breitet sich der Holzboden wieder aus.

Kann Parkett auf Fußbodenheizung verlegt werden?

Meistens ja. Einige Holzarten leiten die Wärme nicht gut und sind daher ungeeignet. Auch ist darauf zu achten, dass das verwendete Parkett nicht zu dick ist.

Parkett und Laminat – Was unterscheidet die 2 Bodenarten?

Parkett besteht aus Echtholz. Laminat besteht oft aus Faserplatten, die mit einer Dekorfolie in Holzoptik überzogen ist.

Sie finden nicht die passende Antwort auf Ihre Frage?

  • Zögern Sie nicht, kontaktieren Sie uns und stellen Sie uns Löcher in den Bauch! Dafür sind wir da 😉

Über 600 m² Parkettrenovierung für bekanntes Kärntner Medienhaus

So vielseitig sind die Leistungen der Purpurroten Malermeister. Ein alter Parkettboden wurde abgeschliffen und neu versiegelt. Das Ergebnis: Wow! Wie neu!

 

Vorher

Die fleißigen Mitarbeiter der PUGGANIG Malerei und Bau Meister GmbH – Erich, Manfred, Dennis und Kevin – kennen sich perfekt aus und machten auch dieses Mal wieder einen perfekten Job!

 

Natürlicher Bodenbelag

Parkett ist ein natürlicher und langlebiger Bodenbelag. Bei der überwiegenden Mehrheit an Parkettböden kann man den Boden sanieren oder die beschädigten Teile vollständig ersetzen. Die Sanierung umfasst das Schleifen und das Lackieren des Parkettbodens.

Es ist am besten das Parkett in allen Räumen gleichzeitig zu sanieren. Es ist einerseits preisgünstiger und andererseits wird so Abweichungen in den Farbnuancen des sanierten und nicht sanierten Parketts vorgebeugt. Vor Sanierungsbeginn müssen alle Möbel und Fußleisten aus dem Raum entfernt werden. Abhängig vom Ausmaß der Schäden wird das Parkett aufgefrischt, an- oder abgeschliffen.

@Work

Renovierung Parkettboden

Der Prozess für das Renovieren des Parketts ist für alle Arten von Holz ähnlich. Es hängt lediglich von der Größe der Beschädigung oder Abnutzung, wie oft der Parkettboden geschliffen wurde und dergleichen ab.

Für die Beurteilung des Parkettbodens ist es am besten einen Experten zu fragen.

Ergebnis

Wie lange das Parkett schön bleibt, hängt stark davon ab, wie es beansprucht wird. Grundsätzlich sollte das Parkett alle 15 bis 20 Jahre abgeschliffen werden. So erhalten Sie die schöne Oberfläche und entfernen Kratzer und andere Beschädigungen.

Thema Parkett

  • Wann soll ein Parkettboden abgeschliffen werden? Wie pflege ich meinen Parkett richtig und viele weitere Antworten finden Sie hier: 

adobstock – Kzenon

Unsere Kunden lieben Ardex stoneCARPET Natursteinteppiche!

Wunderschöne Terrassen-, Traufenpflaster- und Außenstiegensanierung mit ARDEX stoneCARPET Natursteinbelag.

 

Vorher – Nachher – Vergleich:

Ardex stoneCARPET ist sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich erhältlich. Perfekt für Privatkunden, Hotellerie, Gewerbe & Industrie. 

Pandomo Floor im Gewerbebereich

Auch im Gewerbebereich sind die Purpurroten Malermeister im Einsatz. Der Bodenbelag in einem neu errichteten Bürogebäude wurde mit Pandomo Floor plus auf zementärer Basis und entsprechender Oberflächengestaltung und -versiegelung, nach den Vorgaben des Planers kreativ umgesetzt.

Im Hallenbereich kam eine farbige wasserbasierte EP – Versiegelung für den Industrieboden zum Einsatz. 

WAS IST PANDOMO?

Pandomo ist ein mineralischer, fugenloser Bodenbelag. Die Gussmasse auf Weißzementbasis kann je nach Farbwunsch individuell eingefärbt und strukturiert werden. Jeder Boden ist ein Unikat. 

RUND UM DEN PANDOMO-BODENBELAG

In welchen Farben kann ich den Bodenbelag wählen?

Die Zementmasse kann in hunderten unterschiedlichen Farbtönen eingefärbt werden. Alle Farbtöne haben einen erdigen und natürlichen Charakter und sind absolut lichtecht. Pandomo ist ein mineralisches Material. Unterschiedlich schnelle Trocknung während des Einbaus, Schwankung der Luftfeuchtigkeit und räumliche Gegebenheiten können den fertigen Farbton und die Lebendigkeit der Struktur in der Fläche geringfügig verändern. Das spiegelt die handwerkliche Kunst wider und ist eine Charaktereigenschaft eines Zementbodens.

 

Welche Arten von Pandomo gibt es?

Pandomo Floor: Bodenhärte vergleichbar mit einem hochwertigen Parkett. Stärke 6 mm. Ruhiges Erscheinungsbild mit leichten Schattierungen. Glatte seidenmatte Oberfläche; leicht zu reinigen.

Pandomo Loft: ist eine technische Weiterentwicklung von Pandomo Floor; ideal für den Einsatz auf besonders beanspruchten Flächen. Stärke 2 mm. Extrem robuste und widerstandsfähige Struktur, lebendiges Erscheinungsbild ähnlich Betonoptik; einfach zu reinigen. 

„Die Qualität des Estrichs hat maßgeblich Einfluss auf den Pandomo-Belag.“

Wolfgang Schwarzenbacher, Purpurroter Malermeister aus Radenthein

Für welche Bereiche ist Pandomo geeignet?

Pandomo ist belastbar, abriebfest und wasserabweisend und kann im Wohnbereich, in Bädern, Büros, Restaurants oder Geschäften angewendet werden.

 

Welchen Untergrund benötigt Pandomo?

Die Pandomo-Böden lassen sich auf neuen Estrichen und Heizestrichen ausführen sowie auf festen rissfreien mineralischen Untergründen. Pandomo Loft und Pandomo Floor sind fest mit dem Estrich verbunden. Die Qualität des Estrichs hat maßgeblich Einfluss auf den Pandomobelag. Ist der Estrich spannungsfrei, bleibt der Pandomoboden rissfrei.

 

Wo funktioniert Pandomo nicht?

Pandomo-Böden sind nicht für folgende Untergründe freigegeben:

  • Marode Estriche und Estriche mit zu geringer Festigkeit
  • Holzuntergründe, Gussasphalt, Magnesit, Trockenestriche
  • Stark gerissene Estriche oder lose Fliesen
  • Elastische Untergründe

„Der Pandomo-Boden zählt zu den langlebigsten Böden im Markt.“

Christian Steinberger, Purpurroter Malermeister aus Althofen

Wie sieht der Pandomo-Boden nach einigen Jahren aus?

Der Pandomo-Boden zählt zu den langlebigsten Böden im Markt. Auf einem guten Estrich bleibt der Pandomo über viele Jahre rissfrei. Schlechte Estriche bekommen nach einiger Zeit kleine Schwundrisse. Diese beeinträchtigen den Pandomo nicht und passen zu der mineralischen Optik. Je nach Pflege und Umgang wird der Pandomo Gebrauchsspuren bekommen. Bei den geölten Varianten kann man den Boden nach vielen Jahren sogar wieder grundreinigen, viele Schadstellen reparieren und neu ölen. Danach sieht der Boden wieder wie neu aus.

 

Was ist bei der Planung für den Einbau des Pandomobodens zu beachten?

Zeitfenster von mindestens 5 Tagen für den Einbau, in dieser Zeit darf der Boden nur von den Pandomoverarbeitern betreten werden.

„Bei einer Schichtstärke von bis zu max. 6 mm ist Pandomo dauerhaft belastbar, abriebfest, wasserabweisend und diffusionsoffen.“

Karl Pugganig, Purpurroter Malermeister aus St. Veit/Glan

ÜBER DEN GRÜNDER, ARDEX GMBH

Seit fast 70 Jahren ist ARDEX mit innovativen bauchemischen Produkten von höchster Verarbeitungssicherheit unangefochtener Qualitätsführer – und die Kompetenzmarke in Fachhandwerk und Fachgroßhandel.
Frank Sanau, 
Abteilungsleiter bei ARDEX GmbH

Herr Frank Sanau, wie kam es zu der Idee, Spachtelmassen als Sichtflächen zu verwenden?


Ein Verarbeiter in den USA hat uns gefragt, ob wir eine weiße zementäre Spachtelmasse entwickeln können, und diese Spachtelmasse hat er dann in Spielcasinos und Shoppingmalls als Boden eingesetzt. Für uns in Deutschland war das zu diesem Zeitpunkt undenkbar! Ich bin in die USA gereist, habe mir die Flächen vor Ort angeschaut – und war begeistert. Also haben wir die Idee aufgegriffen. Anders als in den USA haben wir nicht „nur“ die Sackware verkauft, sondern von Anfang an den Systemgedanken in den Vordergrund gestellt, also inklusive Gewährleistung und Kooperationen. Im Frühjahr 1999 haben wir schließlich nach einem Jahr Vorbereitung das Ardex Creative Floor System vorgestellt.

Ist er nicht wunderschön, der Pandomo-Boden?

Reinschauen!

Fotos: pandomo, ardex.

Projekt Althofen: Außergewöhnliches Fassadendesign

Es muss nicht immer nur eine Farbe sein. Dies zeigt das neue Purpurrote Projekt am Beispiel eines Einfamilienhauses. 

Im außergewöhnlichen Fassadendesign erstrahlt dieses wunderschöne Einfamilienhaus in Althofen. Handwerklich perfekt ausgeführt durch unsere Mitarbeiter, wird der Kunde dauerhaft viel Freude haben.

PROJEKT

Fassadenfarben der Firma KEIM bieten 20 Jahre Farbtongarantie mit Brief und Siegel.

ARDEX stoneCARPET, NATURSTEINTEPPICHE. Fugenlos. Unvergleichlich.

Haben Sie es schon erlebt, wie es ist, auf einem Natursteinteppich/Steinteppich von ARDEX zu stehen – barfuß? Sie schließen die Augen, spüren den runden Kiesel unter Ihren Fußsohlen. Angenehm warm, gleichzeitig prickelnd – belebend. Ein einzigartiges Gefühl, ausgelöst von einem einzigartigen Naturprodukt. Das Original ist eben unverwechselbar. ARDEX stoneCarpet wird Sie begeistern – probieren Sie es aus!

Ardex stoneCARPET ist sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich erhältlich. Perfekt für Privatkunden, Hotellerie, Gewerbe & Industrie. 

Die Purpurroten Malermeister im Einsatz

Pandomo gibt´s seit 20 Jahren! Noch nie gehört?

Dann wirds aber Zeit! Ob in privaten Räumen, Büros, Restaurants oder Geschäften, Pandomo ist als ökologisch unbedenklicher Bodenbelag eine moderne UND individuelle Lösung. 

WAS IST PANDOMO?

Pandomo ist ein mineralischer, fugenloser Bodenbelag. Die Gussmasse auf Weißzementbasis kann je nach Farbwunsch individuell eingefärbt und strukturiert werden. Jeder Boden ist ein Unikat. 

RUND UM DEN PANDOMO-BODENBELAG

In welchen Farben kann ich den Bodenbelag wählen?

Die Zementmasse kann in hunderten unterschiedlichen Farbtönen eingefärbt werden. Alle Farbtöne haben einen erdigen und natürlichen Charakter und sind absolut lichtecht. Pandomo ist ein mineralisches Material. Unterschiedlich schnelle Trocknung während des Einbaus, Schwankung der Luftfeuchtigkeit und räumliche Gegebenheiten können den fertigen Farbton und die Lebendigkeit der Struktur in der Fläche geringfügig verändern. Das spiegelt die handwerkliche Kunst wider und ist eine Charaktereigenschaft eines Zementbodens.

 

Welche Arten von Pandomo gibt es?

Pandomo Floor: Bodenhärte vergleichbar mit einem hochwertigen Parkett. Stärke 6 mm. Ruhiges Erscheinungsbild mit leichten Schattierungen. Glatte seidenmatte Oberfläche; leicht zu reinigen.

Pandomo Loft: ist eine technische Weiterentwicklung von Pandomo Floor; ideal für den Einsatz auf besonders beanspruchten Flächen. Stärke 2 mm. Extrem robuste und widerstandsfähige Struktur, lebendiges Erscheinungsbild ähnlich Betonoptik; einfach zu reinigen. 

„Die Qualität des Estrichs hat maßgeblich Einfluss auf den Pandomo-Belag.“

Wolfgang Schwarzenbacher, Purpurroter Malermeister aus Radenthein

Für welche Bereiche ist Pandomo geeignet?

Pandomo ist belastbar, abriebfest und wasserabweisend und kann im Wohnbereich, in Bädern, Büros, Restaurants oder Geschäften angewendet werden.

 

Welchen Untergrund benötigt Pandomo?

Die Pandomo-Böden lassen sich auf neuen Estrichen und Heizestrichen ausführen sowie auf festen rissfreien mineralischen Untergründen. Pandomo Loft und Pandomo Floor sind fest mit dem Estrich verbunden. Die Qualität des Estrichs hat maßgeblich Einfluss auf den Pandomobelag. Ist der Estrich spannungsfrei, bleibt der Pandomoboden rissfrei.

 

Wo funktioniert Pandomo nicht?

Pandomo-Böden sind nicht für folgende Untergründe freigegeben:

  • Marode Estriche und Estriche mit zu geringer Festigkeit
  • Holzuntergründe, Gussasphalt, Magnesit, Trockenestriche
  • Stark gerissene Estriche oder lose Fliesen
  • Elastische Untergründe

„Der Pandomo-Boden zählt zu den langlebigsten Böden im Markt.“

Christian Steinberger, Purpurroter Malermeister aus Althofen

Wie sieht der Pandomo-Boden nach einigen Jahren aus?

Der Pandomo-Boden zählt zu den langlebigsten Böden im Markt. Auf einem guten Estrich bleibt der Pandomo über viele Jahre rissfrei. Schlechte Estriche bekommen nach einiger Zeit kleine Schwundrisse. Diese beeinträchtigen den Pandomo nicht und passen zu der mineralischen Optik. Je nach Pflege und Umgang wird der Pandomo Gebrauchsspuren bekommen. Bei den geölten Varianten kann man den Boden nach vielen Jahren sogar wieder grundreinigen, viele Schadstellen reparieren und neu ölen. Danach sieht der Boden wieder wie neu aus.

 

Was ist bei der Planung für den Einbau des Pandomobodens zu beachten?

Zeitfenster von mindestens 5 Tagen für den Einbau, in dieser Zeit darf der Boden nur von den Pandomoverarbeitern betreten werden.

„Bei einer Schichtstärke von bis zu max. 6 mm ist Pandomo dauerhaft belastbar, abriebfest, wasserabweisend und diffusionsoffen.“

Karl Pugganig, Purpurroter Malermeister aus St. Veit/Glan

ÜBER DEN GRÜNDER, ARDEX GMBH

Seit fast 70 Jahren ist ARDEX mit innovativen bauchemischen Produkten von höchster Verarbeitungssicherheit unangefochtener Qualitätsführer – und die Kompetenzmarke in Fachhandwerk und Fachgroßhandel.
Frank Sanau, 
Abteilungsleiter bei ARDEX GmbH

Herr Frank Sanau, wie kam es zu der Idee, Spachtelmassen als Sichtflächen zu verwenden?


Ein Verarbeiter in den USA hat uns gefragt, ob wir eine weiße zementäre Spachtelmasse entwickeln können, und diese Spachtelmasse hat er dann in Spielcasinos und Shoppingmalls als Boden eingesetzt. Für uns in Deutschland war das zu diesem Zeitpunkt undenkbar! Ich bin in die USA gereist, habe mir die Flächen vor Ort angeschaut – und war begeistert. Also haben wir die Idee aufgegriffen. Anders als in den USA haben wir nicht „nur“ die Sackware verkauft, sondern von Anfang an den Systemgedanken in den Vordergrund gestellt, also inklusive Gewährleistung und Kooperationen. Im Frühjahr 1999 haben wir schließlich nach einem Jahr Vorbereitung das Ardex Creative Floor System vorgestellt.

Ist er nicht wunderschön, der Pandomo-Boden?

Reinschauen!

Fotos: pandomo, ardex.

„Unsichtbar aber unverzichtbar“ – Die Trittschalldämmung

In hektischen Zeiten soll Ihr Zuhause ein Ort der Ruhe und Entspannung sein! Laute Geräusche und hallende Töne durch Bewegung im Obergeschoß der Nachbarn werden nicht nur als störend empfunden, sie Schaden auf Dauer auch der Gesundheit und dem Wohlbefinden. Mit der passenden Trittschalldämmung kann man seine Freizeit nach langen Arbeitstagen erst richtig genießen.

Ohne Trittschalldämmung wird´s laut – und teuer

Die Trittschalldämmung ist essentiell für lange Freude am ausgewählten Bodenbelag und ist daher bei der Renovierung unersetzlich. Trittschalldämmung ist gerade durch aktuell hohe Nutzung und Beliebtheit von Melan, Parkett und Designboden ein wichtiger Aspekt, denn besonders hier können Schuhabsätze bei Laufbewegungen einen ungeheuren Lärm verursachen oder die tobenden Bewegungen von Kindern unterbrechen die Stille.

Fühlen sich andere Mieter dadurch gestört, so kann dies für den Vermieter teuer werden. Denn je nach Bodenbelag ist er dazu verpflichtet, eine geeignete Dämmung nachträglich einzubauen. Das wird dann durch das Entfernen des alten Bodenbelags, installieren von Trittschallmatten und Verlegung eines neuen Fußbodens nicht nur zeitintensiv sondern auch teuer!

An die richtige Trittschalldämmung muss daher früh gedacht werden

Das ideale Ergebnis von Trittschalldämmung erzielen Sie beim Neubau. Bei Parkett, Melan und klassische Holzböden eignen sich am besten Dämmunterlagen aus Polystrol, Kork, Holzfaser und Hanffilz. Designböden, PVC- und CV-Beläge liegen am liebsten auf PE-Schaum oder PE-Folie, wodurch eine Schallreduzierung von bis zu 30 % erfolgen kann. Eine gute Trittschalldämmung vermindert außerdem auch den Gehschall.

 

Qualität ist entscheidend

Die Planung der richtigen Trittschalldämmung ist wichtig und sollte professionell ausgeführt werden, denn der Wunschbodenbelag auf der falschen Dämmung ist nicht nur ärgerlich, sondern bringt auch nicht den gewünschten Effekt.

Trittschalldämmung aus dem Niedrigpreissegment ist zwar verhältnismäßig günstig, hat aber oftmals eine verminderte Qualität und kann die Kosten durch erneuten Austausch enorm in die Höhe treiben.

Mit welchen finanziellen Aufwand man für die Verlegung einer Trittschalldämmung rechnen kann, kommt im Enddefekt auf die Qualität der Trittschallmatte und der Quadratmeteranzahl des Raumes an.

Eine fachkundige Beratung kann Ihnen Ihr Purpurroter Fachberater geben – informieren Sie sich noch heute!

HIER KLICKEN: Zum Kontakt in Ihrer Nähe!

Bilder: INKU

BÖDEN AM PULS DER ZEIT: ÖKO logisch!

Natürliche, nachhaltige und ressourcenschonende Bodentrends erden klassische wie moderne Räumlichkeiten.

Der Boden unter unseren Füßen verdient in Einrichtungsfragen mehr denn je unsere ungeteilte Aufmerksamkeit. Seine Optik wie auch seine Haptik tragen eine der Hauptverantwortungen für eine gelungene Atmosphäre.

Der einzigartiger Echtholz-Charakter präsentiert sich wunderschön und robust wie nie. Grund dafür ist ein innovatives Herstellungsverfahren, bei dem das Naturprodukt Holz effizient und ressourcenschonend genutzt und gleichzeitig eine extreme Härte und Widerstandsfähigkeit erreicht wird.

Durch das neue Produktionsverfahren werden zudem die natürlichen Charakteristika wie Äste, Risse und Poren betont. Das bewirkt einen ganz neuen, frischen Ausdruck. Diese besondere Optik versprüht im Handumdrehen wohlige Wärme und Natürlichkeit und bildet sowohl im klassischen als auch im modernen Einrichtungsstil eine hervorragende und dauerhafte Basis für die Fußbodengestaltung.

Dank hochwertiger Oberflächenveredelung können diese Böden außerdem einfach gereinigt und gepflegt werden.

Natürlich, ökologisch, fußwarm (ideal auch für Warmwasser-Fußbodenheizung geeignet), extrem strapazierfähig und wertbeständig: Die Naturholzböden „Ativo X3“ verbinden diese positiven Eigenschaften mit wohngesundem und behaglichem Wohnen.

Die Kollektion Ativo X3 umfasst 8 unterschiedliche Dekore in hellen, mittelbraunen bis dunklen Holztönen. Selbstverständlich haben wir eine Kollektion „Ativo X3“ für Sie im Haus. So können Sie sich gerne von Haptik und Optik dieser traumhaft schönen Naturholzböden überzeugen.

Finden Sie Ihren ganz persönlichen Lieblingsboden.

Zum Kontakt…

Bilder: INKU