Fassadensanierung Villa

Nicht nur Hausbesitzer kennen es: Die Verschmutzung der Fassade wird mit der Zeit immer deutlicher. Algen und Pilze sorgen für hässliche Streifenbildung. Die Purpurroten Malermeister kümmern sich liebevoll um Ihre Fassade. Hier ein Beispiel…

Eine wunderschöne Stadtvilla ist kurz vor der Fertigstellung. Die fleißigen Purpurroten Mitarbeiter haben wieder ganze Arbeit geleistet! Die Fassade erstrahlt in neuem Glanz.

Ihre Fassade – dauerhaft schön

Nur mit ausgewählten Fassadenfarben und -putzen bleibt Ihre Fassade lange vor schädlichen Witterungseinflüssen, Algen- und Pilzbefall geschützt. Selbst kräftige Farbtöne verlieren nach Jahrzehnten nicht an  Brillanz und Leuchtkraft.

 

Wir Purpurroten Malermeister sind die Spezialisten für hochwertige Fassadenrenovierung und Fassadengestaltung:

  • Denkmalgeschützte Altbauten
  • Moderne Architekturhäuser
  • Die richtige Fassadenbeschichtung für Ihr Heim
  • Die harmonische Abstimmung Ihrer Fassadenfarbe
  • Enorme Auswahl an Farben und Putzen
  • Unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten
  • Langzeitschutz durch Wartungvereinbarung

Der kostenlose Fassaden-Check der Purpurroten Malermeister!

WAS DÜRFEN WIR FÜR SIE TUN?

Sie können Ihre Fassade nicht mehr ansehen? Das Purpurrote Fassadenpaket ist wirklich einzigartig. Die Kombination der drei Bausteine ermöglicht eine langfristige Werterhaltung bei Ihrem Haus. Die Fassade wird wunderschön und wir sorgen dafür, dass das lange so bleibt. Sie ersparen sich auf lange Dauer viel Geld weil die Fassade nicht so oft renoviert werden muss.

Gerne würden wir das auch bei Ihrem Haus unter Beweis stellen. Wir kommen vorbei und wir machen Ihnen ein wirklich umfassendes Angebot.

fassaden-check
  • Ihre Fassade. Unser gemeinsamer Patient. Wir machen den kostenlosen Gesundheitscheck. Schmutz, Algen, Risse, beschädigtes Holz oder rostiges Metall. Wir erstellen die Diagnose und entwickeln die zielführendste Therapie.
  • Ihre Wünsche, Ihre Vorstellungen. Wir hören Ihnen zu. Welche Farben? Strukturen? Wir machen Ihnen ein tolles, nachhaltiges Gestaltungskonzept.
  • Unser Angebot für Sie. Hochwertige Arbeit, fairer Preis und absolute Preisgarantie. Ohne Wenn und Aber!
fassadensanierung purpurrot
  • Alles bleibt sauber. Wir schützen Fenster, Böden und alles Drumherum. Wir halten alles sauber. Wir verlassen alles sauber. Konsequent.
  • All in One. Wenn Sie wollen erledigen wir alles was dazu gehört. Gerüst, Putz, Blech, Elektrik, Sonnenschutz etc. Sie brauchen sich um nichts kümmern.
  • Für Ihre Fassade nur das Beste. Wir verwenden grundsätzlich nur die besten Materialien für Ihre Fassade. Umweltfreundlich und nachhaltig. Ohne Kompromisse.
fassaden-service-purpurrot
  • Wenn Sie es wünschen, haben wir diesen besonderen Service für Sie. Jedes Auto muss zum regelmäßigen Service. Gut für Sicherheit und Lebensdauer. Wir machen das mit Ihrer Fassade.
  • Das Serviceheft. Sie erhalten bei Übergabe ein Serviceheft mit regelmäßigen Serviceintervallen. Gemeinsam vereinbart und eingehalten.
  • Unser gemeinsames Langzeitprojekt. Qualität und Service in einem Paket und Ihre Fassade bleibt ganz lange ein Schmuckstück.

2018 gibt es ihn wieder: Den „Sanierungsscheck für Private“!

Nützen Sie die Chance für eine geförderte Sanierung Ihrer Immobilie! Anträge können seit 18.06.2018, auch für Sanierungsprojekte, die schon ab 01.01.2018 begonnen wurden, eingereicht werden.

Gefördert werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude, die älter als 20 Jahre sind, sowie der Ersatz von fossilen Heizungssystemen durch klimafreundliche Technologien. Förderungsfähig sind umfassende Sanierungen nach klimaaktiv Standard bzw.gutem Standard sowie Teilsanierungen, die Energiesparen zu einer Reduktion des Heizwärmebedarfs von mind. 40 % führen. Einzelbaumaßnahmen wie z.B. Fenstertausch können in Kombination mit dem Ersatz eines fossilen Heizungssystems gefördert werden.

Die Förderung für die thermische Sanierung beträgt je nach Sanierungsart zwischen 3.000 Euro und 6.000 Euro. Den ,, Raus aus ÖI“-Bonus in der Höhe von 5.000 Euro erhält man für den Ersatz einer Ölheizung bzw. eines anderen fossilen Heizungssystems. Bei Verwendung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen kann darüber hinaus ein Zuschlag von max. 1.000 Euro in Anspruch genommen werden. Insgesamt können max. 30 % der förderungsfähigen Kosten gefördert werden.

Einreichen können ausschließlich natürliche Personen. Leistungen zu den förderungsrelevanten Sanierungsmaßnahmen werden ab 01.01.2018 anerkannt, das heißt, es kann auch für im heurigen Jahr bereits begonnene Sanierungsprojekte um Förderung angesucht werden.

Anträge können ab 18.06.2018 so lange gestellt werden, wie Budgetmittel vorhanden sind.

Wer kann eine Förderung beantragen?

Der Sanierungsscheck für Ein-/Zweifamilienhäuser und Reihenhäuser richtet sich an folgende Zielgruppen:

(Mit-)Eigentümerinnen, Bauberechtigte oder MieterInnen eines Ein-/Zweifamilienhauses oder Reihenhauses.

Im Rahmen des ,,Sanierungsscheck 2018″ kann pro Antragstellerin nur ein Förderungsantrag gestellt werden. Weiters kann auch pro Objekt (= Einfamilienhaus oder Reihenhaus bzw. Wohneinheit eines Zweifamilienhauses) nur ein Förderungsantrag eingereicht werden. Für Gebäude mit drei oder mehr Wohneinheiten gelten besondere Förderungskriterien. Beachten Sie dazu das Informationsblatt ,,Sanierungsscheck für Private 2018 – Mehrgeschoßiger Wohnbau“. Eine Förderung ist nur für Gebäude im Inland möglich.

 

Was wird gefördert?

Gefördert werden thermische Sanierungen bestehender Gebäude, die zum Zeitpunkt der Antragstellung älter als 20 Jahre sind (Datum der Baubewilligung) sowie der Ersatz von fossilen Heizungssystemen.

Die förderungsfähigen Kosten umfassen die Kosten für das Material, die Montage sowie Planungskosten. Beachten Sie dazu auch das Dokument Förderungsfähige Kosten“ auf www.sanierungsscheck18.at. Maßnahmen, für die keine Montagerechnungen von Professionisten vorgelegt werden, können nicht gefördert werden.

 

Förderungsfähige Maßnahmen

  • Dämmung der Außenwände
  • Dämmung der obersten Geschoßdecke bzw. des Daches
  • Dämmung der untersten Geschoßdecke bzw. des Kellerbodens
  • Sanierung bzw. Austausch der Fenster und Außentüren
  • Umstellung eines fossilen Heizungssystems (Öl, Gas, Kohle, Koks und Allesbrenner) auf Holzzentralheizung, Wärmepumpe, Nah-/Fernwärme bzw. thermische Solaranlage

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Es werden unterschiedliche Maßnahmen gefördert. Nachstehend einige Informationen darüber.

Sanierungsart: Oberste Geschoßdecke/Dach

  • Dämmung der gesamten obersten Geschoßdecke bzw. Dachfläche
  • Mindeststärke des Dämmmaterials: 20 cm bzw. max. U-Wert 0,18 W/m2K

 

Sanierungsart: Unterste Geschoßdecke

  • Dämmung der gesamten untersten Geschoßdecke
  • Mindeststärke des Dämmmaterials: 10 cm bzw. max. U-Wert 0,30 W/m2K

 

Sanierungsart: Fenster

  • Sanierung/Austausch von zumindest 75 % der bestehenden Fenster
  • max. U-Wert: 1,1 W/m2K

 

Eine Einzelbaumaßnahme ist nur in Kombination mit dem Ersatz eines fossilen Heizungssystems förderungsfähig. Es kann nur EINE Einzelbahmaßnahme geförder werden.

 

Sie möchten sich über die Förderung und mögliche Sanierungsmaßnahmen informieren? Dann zögern Sie nicht und nehmen mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne und holen dabei das Beste für Sie heraus!

KOSTENLOSE BERATUNG: HIER KLICKEN!

 

Fotos: fotolia.com

Mächtiger Hagelschlag. Die Fassade ist beschädigt. Was nun?

Schwere Hagelschläge können katastrophale Schäden anrichten. Wir machen es wieder gut.

Hagelschaden-Fassade

Riesiger Schaden durch Naturgewalt.

Auch heuer verursachen die Wetterkapriolen in Kärnten bei vielen Häusern zahlreiche Schäden. Die unterschiedlichen Regionen werden laufend von starken Unwettern heimgesucht – teilweise auch mit Hagel. Dächer werden zerstört, Fassaden und Bauteile wie Holz, Fenster, Jalousien, Zäune etc. stark beschädigt. Viele Teile sind nicht mehr reparierbar und müssen komplett ausgewechselt werden. Der Großteil der Fassaden können jedoch saniert werden. Natürlich ist dafür Erfahrung und Fachwissen notwendig.

Wir machen es wieder gut.

Schnell und unkompliziert werden Hagelschäden von uns saniert. Wir…

  • …besichtigen die Fassade und  machen einen Schadens-Check.
  • …erarbeiten ein Sanierungskonzept
  • …erstellen ein faires Angebot
  • …sanieren sorgfältig Putz, Holz und Fenster
  • …wir erledigen für Sie die Abrechnung mit der Versicherung

Wir erledigen alles für Sie. Schnell und unkompliziert.

Das richtige System.

Für jeden Schaden gibt es die fachmännisch passenden Sanierungssysteme. Schließlich soll die Fassade wieder wie neu aussehen und wieder lange so bleiben. Beschädigte Außendämmungen sanieren wir gleich vorausschauend mit hochwertigen Materialien, dass beim nächsten Mal der Hagel gar keine Chance mehr hat. Das beruhigt.

Umfassende Sanierung.

Im Schadensfall sanieren wir Ihre Holzflächen und Holzfenster. Das ist eine ganz besonders sensible Arbeit, schließlich soll das Holz danach wieder wie neu aussehen. Dafür gibt es spezielle Sanierungssysteme, die das Holz wieder langfristig schützen. Mit handwerklichem Geschick bringen wir auch das Erscheinungsbild wieder in Ordnung.

Sonnenschutz und Beschattungen.

Auch die Reparatur oder der Austausch von Sonnenschutzelementen wie Jalousien, Rollläden oder Markisen übernehmen wir gerne für Sie.

Sind Sie auch betroffen? Ist Ihre Fassade auch ein bedauerlicher Hagelschaden-Sanierungsfall?

Die Purpurroten Malermeister machen Ihnen gerne ein Sanierungsangebot und wickeln, wenn möglich, alles mit der Versicherung ab. Wir erledigen Ihre Probleme rasch und unkompliziert. Und in kürzester Zeit ist Ihre Fassade wieder wie neu. Flächendeckend in ganz Kärnten.

Rufen Sie uns einfach an! Hier finden Sie den Purpurroten Meisterbetrieb in Ihrer Nähe.

Farbenfrohe Grüße senden Ihnen die Purpurroten Malermeister.

Bilder: Sto, Adler-Lacke

purpurrote malermeister

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Wollen Sie regelmäßig interessante Informationen über purpurrote Aktivitäten erhalten?

Hier geht’s zum Purpurroten Newsletter.

Vielen Dank!

Wir trotzten dem Winter

WEB-6

Kann man bei Minus-Graden ein Haus streichen? Wenn der Kunde es will und und uns darum bittet ihm zu helfen, dann schon! Lesen Sie hier über ein „tollkühnes Team“ welches auszog, um dem Winter das Fürchten zu lehren.

Ein pharmazeutischer Produktionsbetrieb, der seit Jahrzehnten zu den Stammkunden der Purpurroten Malerei Kircher zählt, hat uns kontaktiert: Er will die Inbetriebnahme eines Zu- und Umbaus schon Ende Feber feiern. Eine wunderbare Idee. Doch es sollte nicht nur der gesamte neu gestaltete Innenbereich glänzen, auch die Fassade des integrierten ehemaligen Wohnhauses sollte farbig dazu passen. Für die Purpurroten Malermeister prinzipiell kein Problem. Doch es stellte sich die Herausforderung, bei sehr hohen Minusgraden ans Werk zugehen. Wir nahmen die Herausforderung gegen den Winter an!

Schritt 1: Den Gerüstbauer aus dem Winterschlaf wecken

Zuerst wurde der Gerüstbauer benötigt. Wir haben ihn aus dem Winterschlaf geweckt und bei eisigen Temperaturen ging er ans Werk.

Schritt 2: Die Holzteile umgestalten

Damit die Fassade ihr geplantes Aussehen erlangt, mussten auch die Holzteile dem Gesamtkonzept angepasst werden. Bei -12° Celsius wurde das gesamte braune Holz in Anthrazitgrau deckend gestrichen. Eine Unmöglichkeit, ohne gute Handschuhe.

Schritt 3: Auf Plus-Grade warten

Sobald die Temperaturen den Gefrierpunkt überschritten hatten, wurde fleißig an der Fassade gearbeitet.

Schritt 4: Den Mitarbeitern danken

Getreu dem Motto „Purpurrot – wir malen Lebensfreude“ konnten unsere Mitarbeiter Zdravko, Igor, Daniela, Martina und Robert das Werk trotz der Eiseskälte punktgenau einen Tag vor der Eröffnungsfeier fertigstellen. Ein großes Lob sowie ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle unseren Purpurroten Eismännern und Eisfrauen für ihren Einsatz.

Die Purpurroten Malermeister halten keinen Winterschlaf!

 

Nutzen Sie jetzt die Zeit:

Egal ob Planung oder Umsetzung, wir stehen für alle Fragen rund um die Um- und Neugestaltung Ihrer Wohnobjekte zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach: hier Klicken!

DANKE für Ihr Vertrauen!

Bilder: fotolia.com, Purpurrot-Gruppe

Sanierungs- & Farbkonzept für Firma Leeb

Das Mitarbeiterwohnhaus der Firma Leeb-Balkone benötigt eine Fassadensanierung. Die Purpurroten Malermeister wurden gerufen. Entstanden ist ein schön saniertes Haus, in dem die Mitarbeiter jetzt noch lieber wohnen, oder?

IN DIE JAHRE GEKOMMEN

Das Mitarbeiterwohnhaus in Gnesau/Haidenbach (direkt neben der Bundesstraße) ist optisch einfach in die Jahre gekommen. Was die Wärmedämmung betrifft, entsprach es auch nicht mehr den heutigen Erfordernissen.

SANIERUNGS- & FARBKONZEPTION

Gemeinsam mit dem Malermeister Wolfgang Schwarzenbacher und der Familie Leeb wurde anhand eines Energieausweises ein Sanierungskonzept erstellt. Auch eine optische „Auffrischung“ wurde in einem Farbkonzept festgehalten.

RAN AN DIE ARBEIT, HIN ZUM PERFEKTEN ERGEBNIS!

Zuerst wurden von der Firma Strussnig sämtliche Fenster und Balkontüren ausgewechselt. Die Zimmereifirma Zwatz aus Gnesau war für die Montage der Holzfaserdämmplatten auf die vorhandene Wandschalung verantwortlich.

Die Profis der Malerei Schwarzenbacher spachtelten, armierten und verputzen diese Flächen. Weiters wurden die Holzdachuntersicht deckend gestrichen und die bestehende Fassade gereinigt, mit einem Spezialmittel gegen Veralgung vorbehandelt und mit hochwertiger Synthesa-Siliconharzfarbe in drei harmonisch abgestimmten Farbtönen beschichtet.

Noch vor Beginn der kalten Jahreszeit konnten alle Arbeiten fertiggestellt und Familie Leeb ein sorgfältig durchgeführtes und neu gestaltetes Mitarbeiterwohnhaus präsentiert werden.

                   Wolfgang Schwarzenbacher,
                   Purpurroter Malermeister aus Radenthein

Um die Sanierung perfekt zu machen, wurden die oberste Geschoßdecke mit begehbaren Dämmelementen und die Kellerdecke mit 10 cm starken Mineralwolldämmplatten isoliert.

 

SO KANN SICH DAS ERGEBNIS SEHEN LASSEN

Ihre Hausfassade ist auch in die Jahre gekommen? Dann wirds Zeit für einen neuen Anstrich! Sie benötigen mehr als das? Auch kein Problem. Die Purpurroten Profis sind zur Stelle.

Was für eine Verwandlung

Renovierung Bauernhaus: Nachdem die Funktion als Bauernhaus nicht mehr gegeben war, musste eine neue Optik sowie eine Wärmedämmung her.

Da staunte Familie Tschurnig aus Ebene Reichenau nicht schlecht: Nach Vorlage einiger Farbentwürfe stand fest, ein warmer Grauton ist perfekt.

RAN AN DIE ALTE FASSADE

fassadengestaltung purpurrot
fassadenrenovierung purpurrot2

Die Holzfaserdämmplatten montierte Familie Tschurnig in Eigenleistung. Das Team um Christian Trattnig, Robert Cupic und Darko Nikolic brachte die Armierungsschichte und die Schlussbeschichtung mit einem hochwertigen Siliconharzputz an. Die Fensterumrandungen und Lisenen wurden mit einem 1 mm Putz weiß abgesetzt.

„Wir haben einige Kunden in Reichenau und wurden an Familie Tschurnig weiterempfohlen.“

Malermeister Wolfgang Schwarzenbacher 

NEUES KLEID FÜR ALTES BAUERNHAUS

Das Ergebnis: Ein behutsam renoviertes Bauernhaus. Begeistert sind nicht nur Familie Tschurnig, sondern auch Malermeister Schwarzenbacher mit seinen Mitarbeitern.

Sie benötigen Hilfe bei der Sanierung Ihres Hauses? Ihre Fassade sollte unbedingt renoviert werden? Schreiben Sie uns und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Besichtigungstermin.

    Ihr Vorname (optional)

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre Email Adresse (Pflichtfeld)

    Ihre Telefon-Nummer (optional)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Fassadengestaltung: Gasthof „Alte Post“

    Gerne präsentieren wir hier eines unserer Objekte zum Thema Fassadengestaltung. Die Fassade des Gasthofes „Alte Post“ verlangte eine Renovierung. Da der Gasthof zu einem der Ältesten von Kärnten gehört, waren die Arbeiten im Einvernehmen des Bundesdenkmalamtes auszuführen.

    ARBEITEN IM EINVERNEHMEN MIT BUNDESDENKMALAMT

    Nach Reinigung der Fassadenflächen und Abscheren der losen Stellen sowie groben Verschmutzungen wurde schließlich tiefengrundiert.

    Danach wurde ein Farbton des Altbestandes gewählt und mit Histolith-Fassadenfarbe wiederhergestellt, inklusive weißer Fensterumrandungen.

    Die Holzuntersicht beim Eingang wurde wie der Altbestand dunkel gebeizt. Die Holzfensterflügel und Stöcke wurden ebenso nach historischem Bestand mit hochatmungsaktiver Beschichtung lackiert.

    Schließlich wurden die freigelegten Schriftzüge am Haus laut Altbestand restauriert.

    DAS ERGEBNIS KANN SICH SEHEN LASSEN

    „Die Firma Steinberger würde ich jederzeit wieder beschäftigen und empfehle diese gerne auch meinen Freunden. Die höflichen Mitarbeiter der Firma arbeiteten fleißig, sauber und zuverlässig. Auch wurde der Termin zur Fertigstellung eingehalten, was mir natürlich – als Wirtin – sehr wichtig war.“   Elisabeth Egger, Gasthaus-Besitzerin

    VERANSTALTUNGEN IM GASTHOF „ALTE POST“

    KONTAKT:

    Gasthof „Alte Post“
    Salzburger Platz 1
    9330 Althofen

    Bildquellen: Ferdinand Knapitsch (blende11.com)

    Die Fassade Ihres Hauses ist renovierungsbedürftig? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gerne unverbindlich.

      Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff

      Ihre Nachricht