Der kostenlose Fassaden-Check der Purpurroten Malermeister!

WAS DÜRFEN WIR FÜR SIE TUN?

Sie können Ihre Fassade nicht mehr ansehen? Das Purpurrote Fassadenpaket ist wirklich einzigartig. Die Kombination der drei Bausteine ermöglicht eine langfristige Werterhaltung bei Ihrem Haus. Die Fassade wird wunderschön und wir sorgen dafür, dass das lange so bleibt. Sie ersparen sich auf lange Dauer viel Geld weil die Fassade nicht so oft renoviert werden muss.

Gerne würden wir das auch bei Ihrem Haus unter Beweis stellen. Wir kommen vorbei und wir machen Ihnen ein wirklich umfassendes Angebot.

fassaden-check
  • Ihre Fassade. Unser gemeinsamer Patient. Wir machen den kostenlosen Gesundheitscheck. Schmutz, Algen, Risse, beschädigtes Holz oder rostiges Metall. Wir erstellen die Diagnose und entwickeln die zielführendste Therapie.
  • Ihre Wünsche, Ihre Vorstellungen. Wir hören Ihnen zu. Welche Farben? Strukturen? Wir machen Ihnen ein tolles, nachhaltiges Gestaltungskonzept.
  • Unser Angebot für Sie. Hochwertige Arbeit, fairer Preis und absolute Preisgarantie. Ohne Wenn und Aber!
fassadensanierung purpurrot
  • Alles bleibt sauber. Wir schützen Fenster, Böden und alles Drumherum. Wir halten alles sauber. Wir verlassen alles sauber. Konsequent.
  • All in One. Wenn Sie wollen erledigen wir alles was dazu gehört. Gerüst, Putz, Blech, Elektrik, Sonnenschutz etc. Sie brauchen sich um nichts kümmern.
  • Für Ihre Fassade nur das Beste. Wir verwenden grundsätzlich nur die besten Materialien für Ihre Fassade. Umweltfreundlich und nachhaltig. Ohne Kompromisse.
fassaden-service-purpurrot
  • Wenn Sie es wünschen, haben wir diesen besonderen Service für Sie. Jedes Auto muss zum regelmäßigen Service. Gut für Sicherheit und Lebensdauer. Wir machen das mit Ihrer Fassade.
  • Das Serviceheft. Sie erhalten bei Übergabe ein Serviceheft mit regelmäßigen Serviceintervallen. Gemeinsam vereinbart und eingehalten.
  • Unser gemeinsames Langzeitprojekt. Qualität und Service in einem Paket und Ihre Fassade bleibt ganz lange ein Schmuckstück.

Das ist ja wohl die Höhe

Wenns um die Fassade geht, muss der Profi ran! Warum? Weil in luftiger Höhe gearbeitet werden muss. Und spätestens hier sind fachkundige Handwerker gefragt.

Das Zusammenspiel der Fassade mit Fenstern, Dach und Umgebung geben einem Gebäude die gewünschte Wirkung. Ob ein- oder mehrfärbig, bunt oder schlicht gehalten – heute ist alles möglich. Die Purpurroten Malermeister sind nicht nur DIE Experten für Fassaden, Ihnen liegt vor allem auch die Nachhaltigkeit am Herzen.

NACHHALTIGKEIT STEHT HOCH IM KURS

Der Begriff „Nachhaltigkeit“ bedeutet im ursprünglichen Wortsinn „längere Zeit anhaltende Wirkung“. Wir können alle dazu beitragen, unser Ökosystem zum Wohl zukünftiger Generationen lebenswert zu erhalten. Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, was zu einem nachhaltigen Lebensstil gehört. Neben ökologischen Faktoren wie die Reduktion des CO2-Ausstoßes, die Energieeinsparung und der Erhalt natürlicher Ressourcen sind auch die sozialen Aspekte wie die Einhaltung sozialer Standards in der Produktion und der faire Handel wichtig. Auch ökonomische Faktoren gilt es zu beachten. Dazu zählen Effizienz, Zweckmäßigkeit, Lebenszyklus und Regionalität eines Produktes.

 

Eine professionelle Beschichtung Ihrer Fassade kann die Notwendigkeit einer Fassadensanierung um viele Jahre hinauszögern. So sparen Sie viel Geld! Profitieren Sie von der fachkundigen Arbeit des Purpurroten Teams sowie hochwertigen Produkten, die Ihre Fassade für lange Zeit wie frisch gestrichen erscheinen lassen. Gerne informieren wir Sie auch über weitere Maßnahmen.

Fassadenbeschichtung als höchster Schutz

Neben der Optik spielt die Beschichtung an der Fassade eine ausschlaggebende Rolle: ob mineralischer Putz, Holz oder Metall. Die Beschichtung dient als Schutz für den darunter liegenden Werkstoff:

  • UV-Schutz
  • Wasserschutz
  • Korrosionschutz
  • Schutz vor Algen und Schädlingen

Energieeffizienz

Außen hui, innen pfui?

Eine hochwertige Wärmedämmung von den Purpurroten Malermeistern hilft Ihnen, steigende Energiekosten in den Griff zu bekommen und bei der Energieeinsparung neue Maßstäbe zu setzen. Eine gute Dämmung der Fassade rechnet sich und spart bares Geld.

 

Fassadenanstrich + Fassadenbeschichtung + Fassadendämmung = professionelles Rundum-Service der Purpurroten Malermeister für Ihr Heim 

Die Purpurroten Malermeister planen und realisieren Ihr Neu- oder Umbauprojekt. Sei es die Restaurierung einer historischen Fassade oder ein Fassadenanstrich für Ihr neues Einfamilienhaus: Wir garantieren die qualitativ hochwertige Ausführung Ihres Auftrages – termingerecht und kostentransparent.

 

Bildquelle: adobe stock © Dariusz Jarzabek, Chinnapong, kalpis, poravute

2018 gibt es ihn wieder: Den „Sanierungsscheck für Private“!

Nützen Sie die Chance für eine geförderte Sanierung Ihrer Immobilie! Anträge können seit 18.06.2018, auch für Sanierungsprojekte, die schon ab 01.01.2018 begonnen wurden, eingereicht werden.

Gefördert werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude, die älter als 20 Jahre sind, sowie der Ersatz von fossilen Heizungssystemen durch klimafreundliche Technologien. Förderungsfähig sind umfassende Sanierungen nach klimaaktiv Standard bzw.gutem Standard sowie Teilsanierungen, die Energiesparen zu einer Reduktion des Heizwärmebedarfs von mind. 40 % führen. Einzelbaumaßnahmen wie z.B. Fenstertausch können in Kombination mit dem Ersatz eines fossilen Heizungssystems gefördert werden.

Die Förderung für die thermische Sanierung beträgt je nach Sanierungsart zwischen 3.000 Euro und 6.000 Euro. Den ,, Raus aus ÖI“-Bonus in der Höhe von 5.000 Euro erhält man für den Ersatz einer Ölheizung bzw. eines anderen fossilen Heizungssystems. Bei Verwendung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen kann darüber hinaus ein Zuschlag von max. 1.000 Euro in Anspruch genommen werden. Insgesamt können max. 30 % der förderungsfähigen Kosten gefördert werden.

Einreichen können ausschließlich natürliche Personen. Leistungen zu den förderungsrelevanten Sanierungsmaßnahmen werden ab 01.01.2018 anerkannt, das heißt, es kann auch für im heurigen Jahr bereits begonnene Sanierungsprojekte um Förderung angesucht werden.

Anträge können ab 18.06.2018 so lange gestellt werden, wie Budgetmittel vorhanden sind.

Wer kann eine Förderung beantragen?

Der Sanierungsscheck für Ein-/Zweifamilienhäuser und Reihenhäuser richtet sich an folgende Zielgruppen:

(Mit-)Eigentümerinnen, Bauberechtigte oder MieterInnen eines Ein-/Zweifamilienhauses oder Reihenhauses.

Im Rahmen des ,,Sanierungsscheck 2018″ kann pro Antragstellerin nur ein Förderungsantrag gestellt werden. Weiters kann auch pro Objekt (= Einfamilienhaus oder Reihenhaus bzw. Wohneinheit eines Zweifamilienhauses) nur ein Förderungsantrag eingereicht werden. Für Gebäude mit drei oder mehr Wohneinheiten gelten besondere Förderungskriterien. Beachten Sie dazu das Informationsblatt ,,Sanierungsscheck für Private 2018 – Mehrgeschoßiger Wohnbau“. Eine Förderung ist nur für Gebäude im Inland möglich.

 

Was wird gefördert?

Gefördert werden thermische Sanierungen bestehender Gebäude, die zum Zeitpunkt der Antragstellung älter als 20 Jahre sind (Datum der Baubewilligung) sowie der Ersatz von fossilen Heizungssystemen.

Die förderungsfähigen Kosten umfassen die Kosten für das Material, die Montage sowie Planungskosten. Beachten Sie dazu auch das Dokument Förderungsfähige Kosten“ auf www.sanierungsscheck18.at. Maßnahmen, für die keine Montagerechnungen von Professionisten vorgelegt werden, können nicht gefördert werden.

 

Förderungsfähige Maßnahmen

  • Dämmung der Außenwände
  • Dämmung der obersten Geschoßdecke bzw. des Daches
  • Dämmung der untersten Geschoßdecke bzw. des Kellerbodens
  • Sanierung bzw. Austausch der Fenster und Außentüren
  • Umstellung eines fossilen Heizungssystems (Öl, Gas, Kohle, Koks und Allesbrenner) auf Holzzentralheizung, Wärmepumpe, Nah-/Fernwärme bzw. thermische Solaranlage

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Es werden unterschiedliche Maßnahmen gefördert. Nachstehend einige Informationen darüber.

Sanierungsart: Oberste Geschoßdecke/Dach

  • Dämmung der gesamten obersten Geschoßdecke bzw. Dachfläche
  • Mindeststärke des Dämmmaterials: 20 cm bzw. max. U-Wert 0,18 W/m2K

 

Sanierungsart: Unterste Geschoßdecke

  • Dämmung der gesamten untersten Geschoßdecke
  • Mindeststärke des Dämmmaterials: 10 cm bzw. max. U-Wert 0,30 W/m2K

 

Sanierungsart: Fenster

  • Sanierung/Austausch von zumindest 75 % der bestehenden Fenster
  • max. U-Wert: 1,1 W/m2K

 

Eine Einzelbaumaßnahme ist nur in Kombination mit dem Ersatz eines fossilen Heizungssystems förderungsfähig. Es kann nur EINE Einzelbahmaßnahme geförder werden.

 

Sie möchten sich über die Förderung und mögliche Sanierungsmaßnahmen informieren? Dann zögern Sie nicht und nehmen mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne und holen dabei das Beste für Sie heraus!

KOSTENLOSE BERATUNG: HIER KLICKEN!

 

Fotos: fotolia.com

Neuer (Oster)Putz für Obermillstätter Fassade

Bis zu 20 Grad schenkte uns der März. Die Purpurroten Malermeister nutzen das Traumwetter für einen verfrühten „OsterPutz“ an einer Hausfassade.

Das Zweifamilienhaus der Familie Oberzaucher am sonnigen Obermillstätter Plateau wurde von den Purpurroten Malermeistern außen generalsaniert. Der grobe Kellerputz aus den 60iger Jahren hat ausgedient. Eine moderne Optik muss her!

WÄRMEDÄMMUNG & NEUER PUTZ

Dieses Erscheinungsbild gehört der Vergangenheit an. Die Fassade ist heute nicht mehr wiederzuerkennen.

An der West- und Nordseite wurde eine Capatect-Wärmedämmung aufgebracht. An den anderen Seiten wurde der Kellenputz abgefräst, vollflächig armiert und neu verputzt.

„Aus Altem wurde Neues und Modernes. Das habt ihr bei uns voll und ganz umgesetzt. Tolle Ideen und rasche Durchführung mit einem jungen Team. Macht weiter so!“

Werner & Daniela Oberzaucher,
Hausbesitzer und Purpurrote Kunden

HARMONISCHE EINBETTUNG IN DIE TRAUMHAFTE LANDSCHAFT

Die dunkle Holzuntersicht erhielt eine freundliche, hellgraue Beschichtung, die Dachrinnen wurden neu gestrichen und die zum Teil alten und braunen Rolllädenkästen und Fenster wurden den neuen weißen angepasst.

Die Purpurroten Malermeister danken folgenden Malerprofis für die gute Zusammenarbeit: – Patrick Morak – Darko Nikolic – Robert Cupic – Maria Mayer 

purpurrote malermeister

Ihre Fassade sieht noch schlimmer aus? JETZT ist die beste Zeit, um die Außengestaltung Ihres Hauses in Angriff zu nehmen. Die Purpurroten Malermeister helfen gerne mit einer unverbindlichen Besichtigung, einer raschen Anbotslegung, einer professionellen Planung, einem harmonischen Farbkonzept & einer problemlosen Umsetzung.

Zum Kontakt

© Kärnten Werbung, Franz Gerdl

Sanierungs- & Farbkonzept für Firma Leeb

Das Mitarbeiterwohnhaus der Firma Leeb-Balkone benötigt eine Fassadensanierung. Die Purpurroten Malermeister wurden gerufen. Entstanden ist ein schön saniertes Haus, in dem die Mitarbeiter jetzt noch lieber wohnen, oder?

IN DIE JAHRE GEKOMMEN

Das Mitarbeiterwohnhaus in Gnesau/Haidenbach (direkt neben der Bundesstraße) ist optisch einfach in die Jahre gekommen. Was die Wärmedämmung betrifft, entsprach es auch nicht mehr den heutigen Erfordernissen.

SANIERUNGS- & FARBKONZEPTION

Gemeinsam mit dem Malermeister Wolfgang Schwarzenbacher und der Familie Leeb wurde anhand eines Energieausweises ein Sanierungskonzept erstellt. Auch eine optische „Auffrischung“ wurde in einem Farbkonzept festgehalten.

RAN AN DIE ARBEIT, HIN ZUM PERFEKTEN ERGEBNIS!

Zuerst wurden von der Firma Strussnig sämtliche Fenster und Balkontüren ausgewechselt. Die Zimmereifirma Zwatz aus Gnesau war für die Montage der Holzfaserdämmplatten auf die vorhandene Wandschalung verantwortlich.

Die Profis der Malerei Schwarzenbacher spachtelten, armierten und verputzen diese Flächen. Weiters wurden die Holzdachuntersicht deckend gestrichen und die bestehende Fassade gereinigt, mit einem Spezialmittel gegen Veralgung vorbehandelt und mit hochwertiger Synthesa-Siliconharzfarbe in drei harmonisch abgestimmten Farbtönen beschichtet.

Noch vor Beginn der kalten Jahreszeit konnten alle Arbeiten fertiggestellt und Familie Leeb ein sorgfältig durchgeführtes und neu gestaltetes Mitarbeiterwohnhaus präsentiert werden.

                   Wolfgang Schwarzenbacher,
                   Purpurroter Malermeister aus Radenthein

Um die Sanierung perfekt zu machen, wurden die oberste Geschoßdecke mit begehbaren Dämmelementen und die Kellerdecke mit 10 cm starken Mineralwolldämmplatten isoliert.

 

SO KANN SICH DAS ERGEBNIS SEHEN LASSEN

Ihre Hausfassade ist auch in die Jahre gekommen? Dann wirds Zeit für einen neuen Anstrich! Sie benötigen mehr als das? Auch kein Problem. Die Purpurroten Profis sind zur Stelle.

Algen und Pilze an der Fassade. Was tun?

Mit wirksamen Fassadensanierungssystemen bringt man unschöne Fassaden wieder in Ordnung. Nachhaltig.

Algen- und Pilzbefall an der Fassade ist ein natürliches und umweltbedingtes Phänomen. Moderne Bauweisen, können dieses Phänomen begünstigen. Aus diesem Grund ist es wichtig, das passende Sanierungssystem auszuwählen, um einen Algen- und Pilzbewuchs möglichst lang zu verhindern.

Algen und Pilze sind allgegenwärtig.

Algen und Pilze sind seit Milliarden Jahren natürlicher Bestandteil unserer Umwelt und nahezu überall anzutreffen, z. B. an Bäumen, Büschen, Steinen ebenso, wie auf Verkehrsschildern, Leitplanken, Kunststoff-, Holz- und Glasoberflächen. Im Außenbereich lassen sich Algen und Pilze anhand ihrer Farbe – Algen meist grün und Pilze grau bis schwarz – oft schon mit bloßem Auge erkennen und unterscheiden.

Was wir gegen den Befall tun können…

Prüfen…

  • Welche Ursachen fördern den Bewuchs? Sind z.B. zu nahe heranreichende Bäume oder Büsche vorhanden.
  • Vorhandene Mängel wie Durchfeuchtungen oder schadhafte Dachrinnen erkennen und beseitigen.

Planen…

  • Aufgrund der Ermittlung der Bedingungen und der Ursachen bestimmen wir den weiteren Ablauf.
  • Welches Material setzen wir am sinnvollsten ein. Wie gehen wir vor?

Reinigen…

  • Eine Vorreinigung mit Wasser ist meistens sinnvoll und notwendig.
  • Anpassen der Art der Reinigung an den Untergrund.

Desinfizieren…

  • Nach einer Trocknungszeit werden die befallenen Flächen desinfiziert.
  • Nach 24 Stunden ist die Fassade für ein neues Beschichtungssystem bereit.

Beschichten…

  • Grundieren mit untergrundfestigendem Tiefengrund.
  • Aufbringen einer Zwischenbeschichtung.
  • Fertigstellung mit der Endbeschichtung im gewünschten Farbton.

Hausfassade nach der Algen- und Pilzbefallsanierung:

Wasser weg von der Fassade.

Bewährt haben sich in der Sanierung Fassadenfarben, die Wasser vom Untergrund fern und trocken halten. Gleichzeitig sollten diese Farbe wasserdampfdurchlässig sein, um ein Austrocknen von Restfeuchtigkeit aus dem Untergrund zu unterstützen.

StoColor Lotusan G mit dem Lotus-Effekt

Diese Fassadenfarbe bietet alles was wir für eine nachhaltige Sanierung benötigen. Mit der Fassadenfarbe StoLotusan können Schmutzablagerungen deutlich verringert werden. Denn ähnlich wie beim Lotusblatt besitzt die Farbe mit Lotus-Effect wasserabweisende Oberfläche mit spezieller Mikrostruktur. Schmutzpartikel können auf dieser Oberfläche nicht anhaften – sobald es regnet, werden sie von den abperlenden Regentropfen mitgerissen. Das Ergebnis: Ein optimaler Fassadenschutz und die Fassade bleibt trocken und schön.

Wie sieht Ihr Haus aus?

Gibt es schon unschöne Anzeichen von Algen- und Pilzbefall? Je früher man die Fassade behandelt umso einfacher und kostengünstiger ist die Sanierung.

Gerne machen wir vor Ort eine Bestandsaufnahme – einen purpurroten Fassadencheck.

Farbenfrohe Zeiten wünschen Ihnen die purpurroten Malermeister.

purpurrote malermeister

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Wollen Sie regelmäßig interessante Informationen über purpurrote Aktivitäten erhalten?

Hier geht’s zum purpurroten Newsletter.

Oder klicken Sie bitte „gefällt mir“ auf Facebook, ein „Plus“ auf Google oder folgen Sie uns auf Twitter.

Fotos: Sto

Mit Farben gewinnen – Teil1: Heizkosten sparen

Wie Sie mit der richtigen Farbe am richtigen Ort richtig viel Geld sparen.

Energie sparen mit Farben

Der nächste Winter kommt bestimmt. Beginnen Sie jetzt schon mit Energiesparmaßnahmen.

Sie brauchen dafür nicht groß in teure Dämmungen investieren. Sie brauchen nur die richtigen Farben. Es ist kaum zu glauben aber Farben können richtig einheizen. Richtige „Burner“-Farbtöne sorgen für ein besonders warmes, wohliges Raumgefühl.

Die Raumfarbe hat einen großen Einfluss auf die Wahrnehmung der Zimmertemperatur. Bei einem hauptsächlich rot-orangen Raum wird die Temperatur im Vergleich mit einem blau-grünen Zimmer um 3 bis 4 Grad Celsius wärmer eingeschätzt.

Rot und Orange und gelb sind „warme“ Farbtöne.

Rot, Orange, Gelb in vielen verschiedenen Variationen wärmen richtig auf. Auch alle Braun- und Beigetöne machen Räume warm und gemütlich. Wichtig ist die harmonische Mischung um ein wärmendes Gefühl zu erzeugen.

Deshalb stellen wir automatisch das Thermostat niedriger, wenn wir uns in einem Zimmer befinden das überwiegend mit „warmen“ Farben gemalt ist. Und höher wenn im Raum „kühle“ Farben dominieren. Zweifelsohne beeinflusst dieses Verhalten unsere Energiekosten.

Raumthermostat herunterdrehen.

Mit den richtigen Farben können Sie getrost Ihr Raumthermostat um 2 Grad herunterdrehen. Bei einem Grad weniger Raumtemperatur können Sie ca. 6% an Heizkosten sparen. Das bedeutet ca. 12% weniger Heizkosten! Das ist sensationell und schont die Umwelt.

Warme Farben einsetzen
Warme Farben

Gelb-, Orange- und Rottöne sind sogenannte „warme“ Farbtöne. Wo setzen wir „warme“ Farben zielführend ein um Energie und Geld zu sparen?

  • Dort wo Sie sich oft aufhalten.
  • Dort wo Sie sich wohl fühlen wollen
  • In Raumbereichen, mit wenig Sonnenlicht.
  • Wohnzimmer
  • Esszimmer
  • Arbeitsräume.
  • Badezimmer
Warme Farben - gelb
bad - Heizkosten sparen

Mit Farben gewinnen

Das ist der erste Teil aus unserer Reihe „Mit Farben gewinnen“. Wenn Sie die Farben richtig einsetzen können Sie mit diesem ersten Ratschlag schon profitieren. Gleichzeitig erhöht sich auch der Wohlfühlfaktor. Gerne helfen wir Ihnen bei der Farbauswahl um Ihr Heim oder Ihren Arbeitsplatz zu optimieren.

Im nächsten Teil zeigen wir Ihnen, wie man mit die Wärmewirkung der Farben noch entscheidend verstärken kann. Das Thema ist wirklich faszinierend.

Farbenfrohe Zeiten wünschen Ihnen die purpurroten Malermeister.

purpurrote malermeister

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Wollen Sie regelmäßig interessante Informationen über purpurrote Aktivitäten erhalten?

Hier geht’s zum purpurroten Newsletter.

Oder klicken Sie bitte „gefällt mir“ auf Facebook, ein „Plus“ auf Google oder folgen Sie uns auf Twitter.

Vielen Dank!

Bilder: Sikkens, Volimea

Feuerrot ist verdammt heiß!

BILLA - Fassaden-Sanierung mit intensiver Farbe. StoColor X-black

Es begann wie ein ganz normaler Sanierungsauftrag, aber dann…

BILLA-Zentrallager in St.Veit/Glan. Die LKW-Fahrer, die ihre Ware bringen und abholen, sind manchmal etwas unvorsichtig und da kann es schon zu Verletzungen an der Fassade kommen. So war es auch diesmal, direkt beim Verwaltungsgebäude. Eine tiefe Verletzung der Wärmedämmung war das Ergebnis. Das gehört fachmännisch saniert.

BILLA - Fassaden-Sanierung mit intensiver Farbe. StoColor X-black

Für uns gut, denn wir wurden mit der Sanierung der Fassade beauftragt. Wir gingen ganz normal zur Sache. Alles genau abdecken und schützen, die Verletzung mit passendem Isoliermaterial ausbessern und danach die angrenzenden Flächen überspachteln, Glasfasergewebe einlegen und den roten Putz auftragen.

Der Farbton war klar: BILLA-ROT, RAL 3000, FEUERROT.

BILLA - Fassaden-Sanierung mit intensiver Farbe. StoColor X-black

Routinemäßig haben wir die Materialien bei unserem Lieferanten, der Firma Sto, bestellt.

„FEUERROT? RAL 3000?“ fragte der Mann von der Bestellungsaufnahme.

„Ja, FEUERROT“ bestätigte ich.

„FEUERROT geht so nicht, das wird zu heiß! FEUERROT hat einen ungeeigneten Hellbezugswert, die Fassade wird von der Sonne so aufgeheizt, dass Risse entstehen können.“

„Und was machen wir jetzt?“ fragte ich besorgt, „wir sind schon beim Arbeiten und in drei Tagen müssen wir fertig sein!“

 

Die Lösung: StoColor X-black. FEUERROT.

„Nehmen Sie StoColor X-black. Mit dem funktioniert es!“ beruhigte mich der der Fachmann von Sto.

„Mit dem System können Sie sogar eine schwarze Farbe auf den Vollwärmeschutz aufbringen und es passiert gar nichts. Das Ganze ist eine ausgeklügelte Innovation von uns. Ich richte ihnen gleich die notwendigen Materialien her, wenn Sie wollen bringen wir Ihnen alles noch heute auf die Baustelle.“

Jetzt war ich wieder beruhigt. Da habe ich wieder etwas dazugelernt. Dass schwarz nicht so einfach geht wusste ich aber dass FEUERROT solche Probleme bereitet, das wusste ich nicht. Auf jedem Fall haben wir die Fassade nach den Verarbeitungsrichtlinien des Putzherstellers saniert und sie strahlt jetzt wieder im „heißen“ FEUERROT. Es war zwar mehr Aufwand bei der Arbeit und auch das Material war teurer aber das war mir die Sicherheit wert. Schließlich gehört Billa zu unseren Stammkunden!

BILLA - Fassaden-Sanierung mit intensiver Farbe. StoColor X-black

BILLA - Fassaden-Sanierung mit intensiver Farbe. StoColor X-black

Der Kunde ist begeistert.

Der Kunde ist ganz begeistert und hat uns zugesagt, dass wir demnächst das komplette Gebäude renovieren werden. Ich finde, FEUERROT ist einfach eine coole, heiße Farbe!

Sie wollen an Ihrer Fassade Akzente mit einer intensiven und dunkleren Farbe setzen? Dann sind sie bei uns genau richtig. Rufen Sie uns einfach an und wir reden darüber.

Mehr Informationen über StoColor X-black erhalten Sie HIER

Karl Pugganig, Ihr purpurroter Malermeister in St.Veit/Glan.

Karl Pugganig