Jetzt bei uns erhältlich: ALPHASOL SILIKAT von sikkens

„Natürlich gutes Wohnklima“ – das versprechen wir Ihnen. Mit Alphasol Silikat hat Sikkens ein Produkt für Kunden entwickelt, die nach natürlichen Lösungen für ihre Wohnräume suchen. Durch höchste Deckkraft und Top-Verarbeitungseigenschaften ist die neue Innenwandfarbe sehr rentabel im Einsatz.

Ein steigendes Umweltbewusstsein und der wachsende Anspruch an die Verwendung natürlicher Baustoffe und Materialien erfordert Produkte, die diese Bedürfnisse erfüllen. Mit Alphasol Silikat, der diffusionsoffenen, mineralisch matten Sol-Silikatfarbe für Innenräume, trägt Sikkens dieser Entwicklung Rechnung. Das Ergebnis sind hochwertige und natürlich matte Oberflächen, die zu 100 Prozent zufriedenstellen.

Vorteile, die Überzeugen

 

Angenehmes Raumklima
Alphasol Silikat ist hochwasserdampfdurchlässig und sorgt so für einen optimalen Feuchtigkeitsausgleich. Bereits kurz nach dem Anstrich können die Räume wieder benutzt beziehungsweise bezogen werden, denn Alphasol Silikat ist emissions- und geruchsarm. Zugleich ist die Farbe lösemittel- und weichmacherfrei im Sinne der Richtline VdL RL01 und ohne zugesetzte Konservierungsmittel. Durch ihre Alkalität wirkt sie natürlich schimmelhemmend.

Breites Farbspektrum
Über das Sikkens Color-Mix-System ist Alphasol Silikat in vielen Hundert Farbtönen tönbar. So sind der Gestaltung keine Grenzen gesetzt.

Hohe Flächenleistung
Mit der maximalen Deckkraftklasse 1 (bei 7 m²/ l) reicht in der Regel ein Anstrich aus – das spart Zeit und Kosten. Die hohe Flächenleistung erhöht die Wirtschaftlichkeit dieses Produkts zusätzlich.

 

 

 

Für weitere Informationen über das Produkt oder für eine Projekt-Besprechung stehen die Purpurroten Malermeister gerne zur Verfügung.

Hier klicken und Kontaktdaten finden.

Bilder: sikkens, fotolia.com

Betonoptik nach wie vor im Trend

Was vor einiger Zeit noch als Mangel gesehen und überspachtelt und geglättet wurde, ist heute Design. Beton ist in Mode! Wände mit täuschend ähnlicher Betonoptik geben Räumen einen ganz besonderen Charakter. Mit den passenden Dekor-Teilen wird der Raum so zu einem wahren Highlight.

Wer nach einem modernen und klaren Stil für seine Wände sucht, liegt mit der Trendstruktur Beton-Optik immer richtig. Mit Purpurrotem Handwerksgeschick und den richtigen Materialien kann eine Raumgestaltung im Beton-Look schnell durchgeführt werden.

Wir arbeiten dabei mit hochwertigen Produkten wie FRESCOTON®. Damit entsteht ein reines, urbanes Lebensgefühl – eine Eigenschaft, die ihm die Fähigkeit zum Klassiker verleiht. Aus Räumen werden Lebensräume, in denen sich Gedanken entfalten können und Kreativität fließt – mit ein Grund für die zahlreichen Auszeichnungen des Produktes.

Fast jeder Untergrund eignet sich dafür

Egal ob Putz, Gipskarton oder auch Holz. Heutzutage gibt es Produkte und Materialien, die auf nahezu jeden Untergrund eingesetzt werden können. Damit kann sich der Charakter Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung eindrucksvoll ändern.

Durch die unterschiedlichen Verarbeitungstechniken und vielseitigen Materialien kann jeder Wunsch optimal erfüllt werden.

Egal ob Neubau oder Renovierung: Trendigen Beton-Look kann man überall umsetzen. 

Einfach cool und interessant.

Wir sind Ihr Projekt-Begleiter

Ihre Purpurroten Malermeister haben im Bereich der Beton-Optik jahrelange Erfahrung. Sie beraten ihre Kunden nicht nur über die einzigartigen Möglichkeiten, sondern fungieren natürlich auch als Ideenbringer.

Mehr Infos über das Angebot: HIER KLICKEN!

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Fotos: Purpurrot-Gruppe, fotolia.com

Neues Outfit für den Firmenstandort

Firmengebäude und Außenanlagen gehören zur Identität eines Unternehmens. Dazu zählt auch eine entsprechende Fassadengestaltung und Beschriftung. Die Firma SSB Bau übersiedelte nach Spittal und wir machten den neuen Firmensitz zu „IHREM STANDORT“.

Die Firma „SSB Bau GmbH – Sanierung Straße Brücke“ übersiedelte im März von ihrem Standort in Feistritz/Drau nach Spittal/Drau. Damit das neue Firmengebäude dem Image des Firmenauftritts gerecht wird und natürlich auch um optisch besser präsent zu sein, wurde der Purpurrote Malermeister Peter Kircher beauftragt, die Fassade neu zu gestalten. Sie wurde den Firmenfarben (Firmen-CI) angepasst und erstrahlt nun in auffälliger Art und Weise. 

Nach Genehmigung des Farbvorschlags durch die Gemeinde und der erforderlichen Genehmigungen, die Parkplätze für die Arbeiten abzusperren, konnten die zwei selbstfahrenden Hebebühnen anrollen, mit denen die Arbeiten in luftiger Höhe bis 16 Meter durchgeführt wurden.

Aus alt...

...mach NEU!

Fingerspitzengefühl in luftiger Höhe

Nach gründlichen Abdeckarbeiten gingen unsere Mitarbeiter Igor & Zdravko hurtig ans Werk. Zuerst wurde das bereits eingefärbte Haftungsgel aufgetragen und nach der Trocknung erfolgte der zweite Anstrich in sattem Farbton RAL 5018 Türkisblau – passend zu den Firmenfarben von „SSB Bau“.

Inzwischen fertigten unsere Purpurroten Klebeteufel Johanna und Charlie die großformatigen Digitaldrucke an, die dann auf bestehende Metallplatten aufkaschiert wurden.

Abschließende wurde eine letzte Direktbeschriftung an der Nordseite aufgebracht – und die Fassade strahlt in neuem Glanz. Bei der Umsetzung wurde besonders auf die Vorgaben des Firmen-CI´s und des Außenauftritts des Unternehmens geachtet. Die Farben- und Materialauswahl wurden darauf abgestimmt.

Die Arbeitsschritte im Detail

Johanna und Igor sind das Arbeiten in luftiger Höhe gewohnt.

Mit der Digitaldruck-Technik können Bilder und Motive eindrucksvoll auf die Fassade gebracht werden.

Stück für Stück und mit handwerklicher Präzision werden die Motive an der Fassade montiert.

Das Werk wurde mit einer entsprechenden Direktbeschriftung vervollständigt.

Stärken Sie die Repräsentanz Ihres Unternehmens – unser Angebot:

Egal welche Größenordnung Ihre Firma hat: Die Purpurroten Malermeister haben für Sie die passenden Ideen für eine nachhaltige und individuelle Gestaltung Ihres Firmenstandortes.

Hier finden Sie den Ansprechpartner in Ihrer Region!

Farbtrends 2017 – So wohnen wir morgen.

Farbtrend Nr.1: „Sehnsucht nach Natürlichkeit“

farbe-des-jahres-01

Die Farbe des Jahres.

Farbexperten haben sich bei der Farbe des Jahres für „DENIM DRIFT“ entschieden. Ein zeitloses Blau, wir haben diese Farbe schon in einem früheren Beitrag vorgestellt. Es wäre aber zu einfach, sich auf einen Farbton zu beschränken. Unser Leben ist von verschiedensten gesellschaftlichen Einflüssen geprägt. Deshalb wurden vier Schlüsseltrends herausgefiltert, die im kommenden Jahr Leben und Wohnen beeinflussen werden. Der Schlüsseltrend Nr.1 ist „Sehnsucht nach Natürlichkeit“

farbe-des-jahres-2017-04

Der Wunsch der Romantiker nach einem Leben im Einklang mit der Natur erlebt ein Revival – in der Mode, im Design und in der Raumgestaltung.

Wir sind uns unseres Einflusses auf den Planeten Erde und unserer Verantwortung für die Natur wieder bewusst geworden. Darum möchten wir ein Lebensumfeld schaffen, das Mensch und Umwelt harmonisch miteinander verbindet. Diese tiefe Sehnsucht nach Natürlichkeit spiegelt sich auch in den großartigen Farbtönen und Farbkombinationen dieses Trends wieder.

Erdige Grüntöne, Lila und Purpur

Durch die Verbindung von erdigen Grüntönen mit den eher spirituellen, intellektuellen Lila- und Purpurtönen ist eine nuancenreiche, von der Natur inspirierte Farbtonpalette entstanden, die unserem Zuhause eine ruhige und lässige Atmosphäre verleiht. So entstehen Räume, in denen wir ganz entspannt das Leben und den Augenblick genießen können.

farbe-des-jahres-02

Nicht geradlinig und perfekt.

Die Natur ist nicht gradlinig und perfekt, sondern gewachsen, schwungvoll – und vor allem grün. Wohnen im Einklang mit der Natur ist kreativ, individuell und freundlich. Wir spielen mit wachsenden Übergängen von Farben, Kreisen, Wellen oder Flächen. Organisch und zufällig wie die Natur es uns vorspielt.

farbe-des-jahres-2017-03

Was denken sich die Farbexperten dabei?

Was sich hinter der „Sehnsucht nach Natürlichkeit“ steckt erklärt uns eine der Expertinnen im folgenden Video:

Die Farben des Jahres, Fortsetzung folgt…

Über den Schlüsseltrend Nr.2: „Wohnen und Arbeiten verschmelzen“ werden wir in einem der nächsten Blogbeiträge berichten.

Wie gefallen Ihnen die Farben des Jahres? Lassen Sie sich die Farben von uns in Natura zeigen. Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns gleich HIER!

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Wollen Sie regelmäßig interessante Informationen über purpurrote Aktivitäten erhalten?

Hier geht’s zum purpurroten Newsletter. Oder klicken Sie bitte „gefällt mir“ auf Facebook, ein „Plus“ auf Google oder folgen Sie uns auf Twitter. Vielen Dank!

Karl Pugganig

Die Farbe des Jahres 2017 ist da.

Bei der Farbe des Jahres 2017 haben sich die Farbexperten des Global Aesthetic Center von AkzoNobel für „Denim Drift“ entschieden.

farbe-purpurrot-01

So wird die Farbe des Jahres 2017 von den Designern beschrieben:

Die ruhige Farbe drückt die veränderte Einstellung zum Leben auf ideale Weise aus. Das sanfte Blau verändert seine Ausstrahlung je nach Licht, Farbkombination und Situation. Daher wirkt die Farbe vertraut und zugleich immer wieder neu. Das macht Denim Drift zu einer perfekten Wahl für jeden Lebensstil und jede Inneneinrichtung. Und deshalb ist der vielseitige Farbton auch in jedem der Farbtrends für 2017 vertreten. Eine Palette von zusätzlichen Blautönen rund um die Farbe des Jahres zeigt den unglaublichen Nuancenreichtum der Farbe Blau.

purpurrot-farbe-02

Farben haben großen Einfluss darauf, wie wohl wir uns in unserem Zuhause fühlen.

Mit einer neuen Farbe können Sie einem Raum schnell ein völlig anderes Gesicht geben und so Ihrem aktuellen Lebensstil Ausdruck verleihen.
Wohnen ist zwar eine sehr persönliche Angelegenheit, jedoch wird die Art und Weise wie wir uns einrichten von grundlegenden gesellschaftlichen Einflüssen geprägt.

Das AkzoNobel Global Aesthetic Center lädt jedes Jahr angesehene,
unabhängige Designexperten und Zukunftsforscher ein, um die weltweit aufkommenden Trends in Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Wohnen zu ermitteln. Daraus werden die wichtigsten Trendthemen und entsprechenden Trendfarben abgeleitet.

purpurrot-farbe-03

Vier Trendbereiche

Das Thema Farbe 2017 wurde von den Experten noch viel umfangreicher in vier Trendbereiche eingeteilt. Wir werden Sie demnächst darüber genauer informieren.

Wie gefällt Ihnen die Farbe des Jahres? Sagen Sie uns bitte Ihre Meinung dazu.

Wollen Sie regelmäßig interessante Informationen über purpurrote Aktivitäten erhalten? Hier geht’s zum purpurroten Newsletter. Oder klicken Sie bitte „gefällt mir“ auf Facebook, ein „Plus“ auf Google oder folgen Sie uns auf Twitter. Vielen Dank!

Wie Sie den Winter-Blues los werden.

Wenig Sonne, kurze Tage und alles Grau in Grau. Wenn Sie zu einer leichten Winterdepression neigen dann sollten Sie rasch etwas dagegen tun.

malerei-purpurrot-winter-blues

Das Geheimnis ist Farbe und Licht.

In der kalten Jahreszeit fehlt unseren Augen Licht und Farbe. Müdigkeit, Lethargie und Krankheiten sind oft die Folge. Besonders bei zusätzlichem Stress kann das zu einer richtigen Depression führen. Spezielle Farben und mehr Licht können dabei Wunder wirken. Die psychologische Wirkung von Farbe und Licht auf den Menschen ist wissenschaftlich erwiesen. Es werden deshalb von speziellen Therapeuten Lichttherapien angeboten um das Defizit an Licht auszugleichen. Dabei wird körperlicher und seelischer Stress abgebaut.

Es gibt aber buntere Möglichkeiten für die Wohnung oder das Büro: Aktive Farbtupfer!

Eine Wand mit einer besonders aktiven Farbe und ein paar zusätzliche Farbtupfer in Form von Polstern, Decken, Bildern und sie werden den Unterschied spüren. Eventuell noch ein paar zusätzliche Lichtquellen dazustellen und es wirkt.

malerei-purpurrot-farbe-aktiv-1

Orange, Rot und Gelb – die Farben der Energie und Wärme.

  • Orange bringt Aktivität, Freude und Genuss.
  • Gelb lässt die Sonne im Raum erstrahlen.
  • Rot steht für Kraft, Energie und Vitalität.

Natürlich darf man nicht übertreiben. Die richtige Stimmung macht es erst gemütlich. Als Ergänzung können aber auch Grüntöne, Türkis und Blau eingesetzt werden.

  • Grün steht für Leben und Wachstum und hat eine ganz besonders beruhigende Wirkung.
  • Türkis beruhigt die Nerven und macht kreativ.
  • Blau bringt Ruhe und Entspannung.
malerei-purpurrot-farbe-winter-2
Karl Pugganig

„Auch dekorative Putze mit aktiven Farben und angenehmen Oberflächen helfen gegen die sogenannte Winterdepression. Dabei wird die benötigte Energie an den Betrachter übertragen. Gut für Körper und Psyche

Karl Pugganig – Purpurroter Malermeister

Ein paar Veränderungen machen es aus.

Oft reichen nur ein paar kleine Veränderung und es entstehen ganz andere Gefühlswelten. Farben geben Energie – holen wir Sie in den Raum und wir fühlen uns sofort wohler. Gerne würden wir Sie beraten und Ihnen unsere Farbtherapie näher bringen. Denn mit ein paar purpurroten „Farbtupfern“ bringen wir Aktivität und Freude zu Ihnen. Und das auch im Winter. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Wollen Sie regelmäßig interessante Informationen über purpurrote Aktivitäten erhalten? Hier geht’s zum purpurroten Newsletter. Oder klicken Sie bitte „gefällt mir“ auf Facebook, ein „Plus“ auf Google oder folgen Sie uns auf Twitter. Vielen Dank!

Es kommen goldene Zeiten.

Die Farbe des Jahres: GOLDOCKER.

Farbe des Jahres 2016

Als Teil seiner Trendforschung lädt Akzo Nobel, einer der größte Farben- und Lackhersteller der Welt, jedes Jahr angesehene, unabhängige Design- und Trendexperten ein, um weltweit aufkommende Trends zu ermitteln. Sie analysieren, welche Entwicklungen in Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur sowie Alltag unser Lebensgefühl bestimmen und wie sich das in Farben „übersetzen“ lässt. Aus den gemeinsamen Erkenntnissen werden dann Wohntrends abgeleitet und die Farbpaletten kreiert, die im kommenden Jahr angesagt sind.

In beide Richtungen schauen.

Das Leitthema der „Colour Futures 2016“ lautet „In beide Richtungen schauen”, denn das moderne Leben ist von Gegensätzen geprägt: „Herkunft und Zukunft”, „Licht und Dunkelheit”, „Wörter und Bilder”, „Freiheit und Raster”– die Dualität ist in allen Farbtrends für 2016 sichtbar. Es ist eine freundliche Farbpalette, die jedoch auch eine dunkle, mysteriöse Seite hat und sowohl harmonische Kombinationen als auch Überraschungseffekte erlaubt. Die Farben strahlen Wärme aus, sind in ihrem Ausdruck aber nicht so intensiv: Koralle statt Orange, Ocker statt Gelb oder Mitternachtsfarben statt Blau. Bei der Farbe 2016 haben sich die Farbexperten für Goldocker entschieden. Denn Gold und Goldtöne finden sich in allen wichtigen Trends wieder. Das leuchtende Goldocker ergänzt sich zudem wunderbar mit allen Farben des Jahres 2016.

Die vier bestimmenden Farbtrends 2016:

HERKUNFT & ZUKUNFT.

Um die Zukunft gestalten zu können, muss man die Vergangenheit zu schätzen wissen. Das gilt auch für die Gestaltung der Wohnung. Einrichtungsstücke, die eine Geschichte erzählen, geben Sicherheit. Auf die Farbpalette übertragen, sind es die Rottöne, die ein reiches Erbe widerspiegeln, gleichzeitig jedoch eine moderne Ausstrahlung besitzen, die in die Zukunft weist. Mehr lesen.

WÖRTER & BILDER.

Jedes Ereignis wird heute in den sozialen Netzen dokumentiert. Vorzugsweise durch Bilder, die man dank Photoshop aber nicht mehr für glaubwürdig hält. Deshalb bekommen die Wörter eine neue Macht. Doch stehen Wörter und Bilder nicht im Gegensatz – vielmehr ergänzen sie einander. Die Farbpalette verwendet das Blau von Tinte und das Grau von Graphit. Mehr lesen.

LICHT & DUNKELHEIT.

Schon die holländischen Meister des 17. Jahrhunderts wussten um die Verbindung von Dunkelheit und Licht und so nutzten sie Techniken, um den Glanz von Farbe und das Spiel des Lichts im Kontrast zu dunklen Tönen einzufangen. Viele Farben dieser Palette wecken Assoziationen zu den Farben der Morgen- und Abenddämmerung während der „goldenen Stunde“. Mehr lesen.

FREIHEIT & RASTER.

Um sich selbst zu verwirklichen, sehnt sich der moderne Mensch nach Unordnung – allerdings in einem gewissen Rahmen. Deshalb sind die Farben in dieser Palette spielerisch, werden jedoch immer noch vom Schwarz und Weiß des Rasters in Schach gehalten. Denn letztlich kann Freiheit nur innerhalb eines Rahmens verstanden werden. Mehr lesen.

image_6_large
image_7_large

Die Broschüre COLOR-FURURES 2016 können Sie HIER herunterladen.

Lassen Sie sich die Farbe des Jahres vorführen.

Bei uns können Sie alle Trendfarben sehen und wir machen gerne Gestaltungsvorschläge für Ihr Heim daraus.

Farbenfrohe Zeiten wünschen Ihnen die purpurroten Malermeister.

purpurrote malermeister

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Wollen Sie regelmäßig interessante Informationen über purpurrote Aktivitäten erhalten?

Hier geht’s zum purpurroten Newsletter.

Oder klicken Sie bitte „gefällt mir“ auf Facebook, ein „Plus“ auf Google oder folgen Sie uns auf Twitter.

Bilder: Akzo Nobel und Sikkens.

Mit Farben gewinnen – Teil1: Heizkosten sparen

Wie Sie mit der richtigen Farbe am richtigen Ort richtig viel Geld sparen.

Energie sparen mit Farben

Der nächste Winter kommt bestimmt. Beginnen Sie jetzt schon mit Energiesparmaßnahmen.

Sie brauchen dafür nicht groß in teure Dämmungen investieren. Sie brauchen nur die richtigen Farben. Es ist kaum zu glauben aber Farben können richtig einheizen. Richtige „Burner“-Farbtöne sorgen für ein besonders warmes, wohliges Raumgefühl.

Die Raumfarbe hat einen großen Einfluss auf die Wahrnehmung der Zimmertemperatur. Bei einem hauptsächlich rot-orangen Raum wird die Temperatur im Vergleich mit einem blau-grünen Zimmer um 3 bis 4 Grad Celsius wärmer eingeschätzt.

Rot und Orange und gelb sind „warme“ Farbtöne.

Rot, Orange, Gelb in vielen verschiedenen Variationen wärmen richtig auf. Auch alle Braun- und Beigetöne machen Räume warm und gemütlich. Wichtig ist die harmonische Mischung um ein wärmendes Gefühl zu erzeugen.

Deshalb stellen wir automatisch das Thermostat niedriger, wenn wir uns in einem Zimmer befinden das überwiegend mit „warmen“ Farben gemalt ist. Und höher wenn im Raum „kühle“ Farben dominieren. Zweifelsohne beeinflusst dieses Verhalten unsere Energiekosten.

Raumthermostat herunterdrehen.

Mit den richtigen Farben können Sie getrost Ihr Raumthermostat um 2 Grad herunterdrehen. Bei einem Grad weniger Raumtemperatur können Sie ca. 6% an Heizkosten sparen. Das bedeutet ca. 12% weniger Heizkosten! Das ist sensationell und schont die Umwelt.

Warme Farben einsetzen
Warme Farben

Gelb-, Orange- und Rottöne sind sogenannte „warme“ Farbtöne. Wo setzen wir „warme“ Farben zielführend ein um Energie und Geld zu sparen?

  • Dort wo Sie sich oft aufhalten.
  • Dort wo Sie sich wohl fühlen wollen
  • In Raumbereichen, mit wenig Sonnenlicht.
  • Wohnzimmer
  • Esszimmer
  • Arbeitsräume.
  • Badezimmer
Warme Farben - gelb
bad - Heizkosten sparen

Mit Farben gewinnen

Das ist der erste Teil aus unserer Reihe „Mit Farben gewinnen“. Wenn Sie die Farben richtig einsetzen können Sie mit diesem ersten Ratschlag schon profitieren. Gleichzeitig erhöht sich auch der Wohlfühlfaktor. Gerne helfen wir Ihnen bei der Farbauswahl um Ihr Heim oder Ihren Arbeitsplatz zu optimieren.

Im nächsten Teil zeigen wir Ihnen, wie man mit die Wärmewirkung der Farben noch entscheidend verstärken kann. Das Thema ist wirklich faszinierend.

Farbenfrohe Zeiten wünschen Ihnen die purpurroten Malermeister.

purpurrote malermeister

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Wollen Sie regelmäßig interessante Informationen über purpurrote Aktivitäten erhalten?

Hier geht’s zum purpurroten Newsletter.

Oder klicken Sie bitte „gefällt mir“ auf Facebook, ein „Plus“ auf Google oder folgen Sie uns auf Twitter.

Vielen Dank!

Bilder: Sikkens, Volimea