Es kommen goldene Zeiten.

Die Farbe des Jahres: GOLDOCKER.

Farbe des Jahres 2016

Als Teil seiner Trendforschung lädt Akzo Nobel, einer der größte Farben- und Lackhersteller der Welt, jedes Jahr angesehene, unabhängige Design- und Trendexperten ein, um weltweit aufkommende Trends zu ermitteln. Sie analysieren, welche Entwicklungen in Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur sowie Alltag unser Lebensgefühl bestimmen und wie sich das in Farben „übersetzen“ lässt. Aus den gemeinsamen Erkenntnissen werden dann Wohntrends abgeleitet und die Farbpaletten kreiert, die im kommenden Jahr angesagt sind.

In beide Richtungen schauen.

Das Leitthema der „Colour Futures 2016“ lautet „In beide Richtungen schauen”, denn das moderne Leben ist von Gegensätzen geprägt: „Herkunft und Zukunft”, „Licht und Dunkelheit”, „Wörter und Bilder”, „Freiheit und Raster”– die Dualität ist in allen Farbtrends für 2016 sichtbar. Es ist eine freundliche Farbpalette, die jedoch auch eine dunkle, mysteriöse Seite hat und sowohl harmonische Kombinationen als auch Überraschungseffekte erlaubt. Die Farben strahlen Wärme aus, sind in ihrem Ausdruck aber nicht so intensiv: Koralle statt Orange, Ocker statt Gelb oder Mitternachtsfarben statt Blau. Bei der Farbe 2016 haben sich die Farbexperten für Goldocker entschieden. Denn Gold und Goldtöne finden sich in allen wichtigen Trends wieder. Das leuchtende Goldocker ergänzt sich zudem wunderbar mit allen Farben des Jahres 2016.

Die vier bestimmenden Farbtrends 2016:

HERKUNFT & ZUKUNFT.

Um die Zukunft gestalten zu können, muss man die Vergangenheit zu schätzen wissen. Das gilt auch für die Gestaltung der Wohnung. Einrichtungsstücke, die eine Geschichte erzählen, geben Sicherheit. Auf die Farbpalette übertragen, sind es die Rottöne, die ein reiches Erbe widerspiegeln, gleichzeitig jedoch eine moderne Ausstrahlung besitzen, die in die Zukunft weist. Mehr lesen.

WÖRTER & BILDER.

Jedes Ereignis wird heute in den sozialen Netzen dokumentiert. Vorzugsweise durch Bilder, die man dank Photoshop aber nicht mehr für glaubwürdig hält. Deshalb bekommen die Wörter eine neue Macht. Doch stehen Wörter und Bilder nicht im Gegensatz – vielmehr ergänzen sie einander. Die Farbpalette verwendet das Blau von Tinte und das Grau von Graphit. Mehr lesen.

LICHT & DUNKELHEIT.

Schon die holländischen Meister des 17. Jahrhunderts wussten um die Verbindung von Dunkelheit und Licht und so nutzten sie Techniken, um den Glanz von Farbe und das Spiel des Lichts im Kontrast zu dunklen Tönen einzufangen. Viele Farben dieser Palette wecken Assoziationen zu den Farben der Morgen- und Abenddämmerung während der „goldenen Stunde“. Mehr lesen.

FREIHEIT & RASTER.

Um sich selbst zu verwirklichen, sehnt sich der moderne Mensch nach Unordnung – allerdings in einem gewissen Rahmen. Deshalb sind die Farben in dieser Palette spielerisch, werden jedoch immer noch vom Schwarz und Weiß des Rasters in Schach gehalten. Denn letztlich kann Freiheit nur innerhalb eines Rahmens verstanden werden. Mehr lesen.

image_6_large
image_7_large

Die Broschüre COLOR-FURURES 2016 können Sie HIER herunterladen.

Lassen Sie sich die Farbe des Jahres vorführen.

Bei uns können Sie alle Trendfarben sehen und wir machen gerne Gestaltungsvorschläge für Ihr Heim daraus.

Farbenfrohe Zeiten wünschen Ihnen die purpurroten Malermeister.

purpurrote malermeister

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Wollen Sie regelmäßig interessante Informationen über purpurrote Aktivitäten erhalten?

Hier geht’s zum purpurroten Newsletter.

Oder klicken Sie bitte „gefällt mir“ auf Facebook, ein „Plus“ auf Google oder folgen Sie uns auf Twitter.

Bilder: Akzo Nobel und Sikkens.